Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Blitzer an B3 in Arnum ist wieder in Betrieb

Arnum/Hemmingen-Westerfeld Blitzer an B3 in Arnum ist wieder in Betrieb

Fahrer auf der B3 rätseln: Sind die Blitzer in Arnum und in Hemmingen-Westerfeld wieder in Betrieb? An beiden hatten Unbekannte Brände gelegt. Die Radarfalle in Arnum ist wieder funktionstüchtig, teilte die Stadt auf Anfrage dieser Zeitung mit. Die Reparatur in Hemmingen-Westerfeld stehe noch aus.

Voriger Artikel
19-Jährige geht für ein Jahr nach Kirgistan
Nächster Artikel
Stephan Weil stellt sich Fragen auf Bierdeckeln

Blitzer B3 Arnum.

Quelle: Andreas Zimmer

Arnum/Hemmingen-Westerfeld. Der Auftrag sei aber erteilt, erläuterte Fachbereichsleiter Sven Bertram. Die Anlagen werden vom Hersteller zusammen mit einem Elektrounternehmen repariert. Da der Hersteller deutschlandweit im Einsatz sei, können einige Wochen vergehen, bis die Messstellen wieder funktionstüchtig sind.

Unbekannte hatten am 2. Februar den Blitzer in Arnum in Richtung Pattensen in Brand gesetzt. Damit ging auch gleich das Gerät auf der gegenüberliegenden Straßenseite außer Betrieb. An dem Blitzer in Hemmingen-Westerfeld wurde am 25. Mai ein Feuer gelegt. Die Brandstifter konnten nicht ermittelt werden. Beide Verfahren sind Bertram zufolge eingestellt. Laut Polizei lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen, dass beide Taten zusammenhängen, da zwischen ihnen fast vier Monate liegen. Allerdings sei kein ähnlicher Vorfall aus einer anderen Stadt in der Nähe bekannt.

Die Kosten übernimmt – abgesehen von einem Eigenanteil der Stadt – eine Versicherung. Genaue Summen nannte Bertram nicht. Es handele sich jeweils um vierstellige Summen.

Ist nun auf der B3 in den vergangenen Wochen mehr gerast worden als sonst? Bertram sagt, die Höchstgeschwindigkeit sei nach Beobachtungen der Stadt weitgehend eingehalten worden. Viele Fahrer seien unsicher gewesen, ob der Blitzer schon wieder in Betrieb ist oder nicht.

Die seit 2011 bestehende Anlage nahe der Fritz-Kuckuck-Straße in Hemmingen-Westerfeld löst normalerweise wöchentlich etwa 300-mal aus. Jene in Arnum zwischen Ortsausgang und Hiddestorfer Straße – sie wurde 2012 scharf gestellt – blitzt etwa 150-mal in der Woche. So ergibt sich die Zahl von jährlich insgesamt mehr als 23.000 Verstößen sowie Verwarn- und Bußgeld in Höhe von insgesamt mehr als 100.000 Euro. Die Stadt setzt zusätzlich eine mobile Kamera ein, die sie sich von der Stadt Pattensen leiht, Bertram zufolge aber in diesem Jahr nicht mehr als sonst auch.

Die Stadt hat auch gerechnet, ob sich eine Reparatur lohnt, denn die Tage der beiden Blitzer an der B3 sind gezählt. Wenn die Umgehungsstraße fertig ist, werden beide Anlagen abgebaut. In Hemmingen-Westerfeld rollt dann die Stadtbahn, und in der Arnumer Ortsdurchfahrt soll – wie in etlichen anderen Hemminger Stadtteilen auch – Tempo 30 gelten.

doc6wdau11wbmbg8x4x3gi

Fotostrecke Hemmingen: Blitzer an B3 in Arnum ist wieder in Betrieb

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xnmnzzy7te1loqxncic
Bagger beschädigt Gasleitung

Fotostrecke Hemmingen: Bagger beschädigt Gasleitung