Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Blumiges Paradies in Westerfeld

Hemmingen Blumiges Paradies in Westerfeld

Ein kleines Paradies mitten in der Stadt. So sieht der Hemminger Ingomar Jockusch seinen Garten, den er jetzt in der Reihe Offene Pforte, am Freitag, 24. Juli, von 14 bis 17 Uhr, auch öffentlich vorstellen will.

Voriger Artikel
Trennwand wertet Ortsbild ab
Nächster Artikel
Zaubern wie im Zirkus

Überwältigender Ausblick mitten in der Stadt: Der Staudengarten des Hemmingers Ingomar Jockusch.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen-Westerfeld. Auf seinem Grundstück an der Deveser Straße 24 hat der ehemalige Garten- und Landschaftsgärtner auf der 200 Quadratmeter großen Außenanlage einen Staudengarten inklusive Terrasse angelegt. „Die Pflanzen blühen von Frühling bis Herbst“, erläutert Jockusch. Die Blumen bilden ein buntes Farbenmeer, das rings um das Haus verläuft. Direkt vor dem Garten sind zwei Carports gebaut, die sich aber erstaunlich gut in das Gesamtbild einpassen. „Ihre Dächer sind ebenfalls bepflanzt, und direkt dahinter stehen grüne Bäume“, sagt Jockusch.

Der Rentner ist vor einem Jahr nach Hemmingen gezogen und nimmt zum ersten Mal an der Veranstaltung der Region Hannover teil. Seine ehemalige Nachbarin organisiert die Offene Pforte jährlich und hatte ihn darauf angesprochen. „Da ich jetzt erstmals meinen eigenen Garten nach meinen eigenen Vorstellungen gestalten konnte, stelle ich ihn auch gerne öffentlich vor“, sagt Jockusch. Die Pflege des Gartens sei zwar arbeitsaufwendig, doch als Rentner habe Jockusch ausreichend Zeit. „Jeder Gärtner sollte mindestens einmal am Tag in seinem Garten nach dem Rechten sehen. Tägliche Arbeit ist allerdings nicht notwendig“, sagt Jockusch. Wichtig sei das regelmäßige Gießen der Stauden.

Der Garten von Jockusch, Deveser Straße 24, ist morgen von 14 bis 17 Uhr kostenfrei für Besucher geöffnet. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Das Thema lautet: Ein Garten im ersten Jahr. Jockusch ist vor Ort und steht für Fragen zur Verfügung.

Von Tobias Lehmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause