Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mehr als 150 junge Sportler werden geehrt

Hemmingen Mehr als 150 junge Sportler werden geehrt

Zum bereits 18. Mal hat Bürgermeister Claus Schacht am Freitag Kinder und Jugendliche für ihre sportlichen Leistungen im vergangenen Jahr geehrt. Mehr als 150 Sportler wurden an einem bisweilen zauberhaften Abend einzeln oder als Mannschaft mit Urkunden ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Pläne für Stadtbahnverlängerung liegen aus
Nächster Artikel
Laufen für einen guten Zweck

Bürgermeister Claus Schacht überreicht den Badminton-Spielern des SV Harkenbleck ihre Urkunden.

Quelle: Carolin Müller

Hemmingen. Gleich zu Beginn der Veranstaltung verteilte der Bürgermeister ein dickes Lob. Mit rund 6000 Vereinsmitgliedern sei Hemmingen eine sehr sportbegeisterte Stadt, erklärte Schacht. Die Leistung aller Sportler, ihrer Trainer, der ehrenamtlichen Helfer und Eltern verdiene große Anerkennung - ebenso wie das Engagement der Arbeitsgemeinschaft Hemminger Sportvereine unter ihrem Vorsitzenden Harald Gries. „Bei dieser Veranstaltung geht es auch darum, zu sagen: Hier wird Sport gemacht“, sagte Schacht, ehe er die jungen Sportler aus den Bereichen Badminton, Leichtathletik, Fußball, Reiten und Trampolin in der gut gefüllten Aula der KGS Hemmingen ehrte.

Dabei übernahm - wie schon im vergangenen Jahr - die NDR1-Moderatorin Kerstin Werner das Mikrofon und bat nacheinander alle jungen Sportlerinnen und Sportler auf die Bühne, wo sie vom Bürgermeister ihre Urkunden überreicht bekamen. Neben der Auszeichnung erhielten die insgesamt 123 Einzelsportler und 14 Mannschaften auch ein Los für eine Tombola, bei der am Ende der Veranstaltung unter anderem Kino-Gutscheine für die Einzelsportler und ein Wertgutschein für das Hannoversche Schützenfest für eine der Mannschaften verlost wurden.

In den Pausen zwischen den Ehrungen wurde es in der Aula musikalisch und zauberhaft. Die Hemminger Band JeremyBro gab drei ihrer Titel "unplugged" zum Besten. Außerdem zeigte der Zauberkünstler Finn Iffländer, der zuvor gleich mehrfach für seine sportlichen Leistungen in der Leichtathletik ausgezeichnet worden war, sein Können und führte die Zuschauer in die Kunst der Zauberei ein. Und auch dabei machte er eine ausgezeichnete Figur.

Von Carolin Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6sl3ablqc2dml2tjizj
Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg

Fotostrecke Hemmingen: Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg