Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schacht: "Es geht nicht ohne Schmerzen"

Hemmingen-Westerfeld Schacht: "Es geht nicht ohne Schmerzen"

Bürgermeister Claus Schacht hat der Grundschule Hemmingen-Westerfeld nach der Kritik von Eltern und Lehrern an der schleppenden Sanierung „mehr Gelassenheit“ empfohlen. Der Verwaltungschef sagte am Donnerstagabend vor dem Rat: „Man kann den Eindruck bekommen, dass hier vom Berliner Flughafen die Rede ist.“

Voriger Artikel
Kontroverse im Rat über Integrationskonzept
Nächster Artikel
Feier im Park zum Weltkindertag kommt gut an

Auf dem Hof der Grundschule Hemmingen-Westerfeld hatte Bürgermeister Claus Schacht (rechts) bei seiner Radtour im Juli über die laufende Sanierung informiert.

Quelle: Andreas Zimmer

Hemmingen-Westerfeld. Der Flughafen wird seit Jahren gebaut, der Termin für die Eröffnung immer wieder verschoben und die Kosten explodierten. Schacht merkte an, dass über die Sanierung am Köllnbrinkweg „ein Halbwissen herumgereistere“. Deshalb kündigte er an, dass der zuständige Architekt am Donnerstag, 29. September, im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt unter anderem mithilfe von Fotos und Folien dokumentiert, warum sich die Arbeiten verzögern und die Mehrkosten auf rund 400.000 Euro steigen.

So habe es unliebsame Überraschungen auf dem Dach und an der Fassade gegeben, alles Baufehler aus vergangenen Jahrzehnten. „Auch wenn man es vorher gewusst hätte, hätte es die gleiche Zeit in Anspruch genommen.“ Die Sitzung des Ausschusses ist öffentlich und beginnt um 19 Uhr im Rathaus.

Den Unterricht in Container zu verlegen bezeichnete er als „dumme Idee“. Denn: „Man kann nicht 2,5 Millionen Euro verbauen, ohne dass es einer merkt. Das geht manchmal nicht ohne Schmerzen.“ Schacht räumte ein, dass der Schulstart morgens von Presslufthammergeräuschen begleitet worden sei. „Das ist aber nicht die Regel.“ Gegenüber dieser Zeitung ergänzte er: "Natürlich wird nicht während des Unterrichtes gearbeitet, sondern an den Nachmittagen und am Wochenende. Sollte es dennoch mal passiert sein, haben wir sofort entsprechend reagiert."

In der Grundschule wird der Südtrakt erneuert. Im ersten Bauabschnitt, der zum Jahresende abgeschlossen sein soll, wurden unter anderem neun Klassenräume saniert. Der zweite Abschnitt soll in den Osterferien, also im April, beginnen, und in den Sommerferien 2017 enden. Dann sind drei weitere Klassenräume sowie die Verwaltungsräume und das Lehrerzimmer an der Reihe. Eltern und Schulleitung kritisieren unter anderem, dass die Kinder in einem Provisorium unterricht werden. Ein großes Problem sei der unzureichende Sonnenschutz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Hemmingen

Die Bürger in Hemmingen haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Hemmingen
doc6rm68zaqabqa1wy0hba
250 Gratulanten feiern die Bürgerstiftung

Fotostrecke Hemmingen: 250 Gratulanten feiern die Bürgerstiftung