Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bürgerschwimmen bringt 1400 Euro

Arnum Bürgerschwimmen bringt 1400 Euro

1400 Euro sind beim diesjährigen Bürgerschwimmen zusammengekommen. Das Geld wird für Projekte der Stiftung eingesetzt.

Voriger Artikel
Umleitung zum Schutz von Bibern angelegt
Nächster Artikel
Spielplatz wird im September fertig

Mit Engagement dabei waren die Hemminger - wie hier Ingeborg Staschen -, um für die Bürgerstiftung Spendengelder einzuschwimmen.

Quelle: Torsten Lippelt

Hemmingen. Überaus zufrieden zeigten sich am Sonntagnachmittag Wolf Hatje, der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Hemmingen, und sein Stellvertreter Gerhard Bubel. „Beim heutigen Bürgerschwimmen im Freibad Arnum sind rund 1400 Euro an Spenden zusammengekommen, die wir nun für Projekte unserer Stiftung einsetzen können“, sagte Hatje.

Seit sechs Jahren lädt die gemeinnützige Organisation alljährlich zu dieser Schwimmveranstaltung ein. Nach 33 Teilnehmern im letzten Jahr, die mit 1600 Bahnen insgesamt 80 Kilometer schwammen, waren es in diesem Jahr sogar 54 Aktive zwischen sieben und 76 Jahren. Sie legten im Rahmen der vierstündigen Veranstaltung insgesamt 2090 Bahnen beziehungsweise 104,5 Kilometer zurück - und halfen mit ihrem Startgeld von jeweils 3 Euro sowie den zugesagten Sponsorengeldern von sieben Förderern, die Gesamtsumme von 1400 Euro zu erschwimmen. Dabei stellte der Wasserballer Michael Hahn von der SpVg Laatzen mit zehn Kilometern einen neuen Streckenrekord auf.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6sl3ablqc2dml2tjizj
Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg

Fotostrecke Hemmingen: Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg