Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Mit geschlossenen Augen gemalt

Ohlendorf Mit geschlossenen Augen gemalt

Das Café Webstuhl zeigt unter dem Titel "Mut zum Wagnis" Bilder der 2013 verstorbenen Künstlerin Parvin Rezvanpour. Sie hat viele Jahre die Malschule Atelier Omumi in Ronnenberg/Empelde geleitet und selbst oft bis in die Nacht hinein gemalt.

Voriger Artikel
Schul-Fördervereine suchen Mitglieder
Nächster Artikel
Deutsch-israelische Lesung ist ausverkauft

Panthea Omumi präsentiert das Bild "Ayahuasca" ihrer Mutter Parvin Rezvanpour.

Quelle: Torsten Lippelt

Ohlendorf. Die acht Aquarelle und 17 - oft großformartige - Acrylbilder werden im Café Webstuhl jetzt von Rezvanpours Mann Alireza Omumi und ihrer Tochter Panthea Omumi noch bis zum 21. Mai präsentiert. Rezvanpour hat die Bilder unter ganz besonderen künstlerischen Aspekten gefertigt.

So sind die abstrakten Acrylgemälde aus einem „inneren Licht“ heraus entstanden – stets mit bloßen Händen und dabei geschlossenen Augen. Meditativ eingestimmt in eine eigene Welt von den südamerikanischen Panflötenklängen des in Hannover lebenden peruanischen Musikers Lito Bringas hat Parvin Rezvanpour mit farbbedeckten Fingern und rhythmisch-schwungvollen Bewegungen in oft bis tief in die Nacht andauernden Sitzungen ihren Leinwänden so reizvolle Muster und Strukturen gegeben. „Entweder in blau-grün oder orange-rot“, erinnert sich Panthea Omumi.

Die 21-Jährige malt selbst und war früher oft dabei, wenn ihre Mutter Ausstellungen hatte oder zu Malreisen mit ihrem Mann Alireza Omumi aufbrach - der selbst vor kurzem im Webstuhl ausstellte.

Auch die ausgewählten Aquarelle stehen für den „Mut zum Wagnis“. Die zumeist abgebildeten Toscana-Landschaften oder Blumen im Atelier sind in ihrem künstlerischen Endergebnis infolge absichtlichen Farbverlaufes oft „ein Zufallsprodukt“, so Alireza Omumi.

Die Öffnungszeiten vom Galerie-Café Webstuhl sind von Dienstag bis Sonntag von 14 bis 19 Uhr. Für die Feiertage gelten gesonderte Öffnungszeiten, die telefonisch unter (05101) 152 80 zu erfragen sind.

doc6u8rtvoh1r61h16lvlqb

In der Ausstellung ist auch die vierteilige Bilderreihe "Meeresrauschen" zu sehen.

Quelle: Torsten Lippelt

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6meqd5cvtxhk4kw34xh
Ausschuss: Forum für 850.000 Euro sanieren

Fotostrecke Hemmingen: Ausschuss: Forum für 850.000 Euro sanieren