Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Hemmingen mit Gästeführern entdecken

Hemmingen Hemmingen mit Gästeführern entdecken

Sechs Touren durch Hemmingen gibt es in diesem Jahr in der Reihe Calenberger Landsommer. Kein Stadtteil wird ausgelassen. Dazu lädt der "Arbeitskreis Gästeführung im Calenberger Land" ein. Auftakt ist im April.

Voriger Artikel
Vereine erhalten Zuschüsse vom Regionssportbund
Nächster Artikel
SV Arnum verleiht 110 Sportabzeichen

Die Friedenskirche in Arnum ist eines der Ziele bei den Landsommer-Touren.

Quelle: Andreas Zimmer

Hemmingen. "Arnum - vom Bauerndorf zum vorstädtischen Ort" lautet der Titel der Tour am Sonnabend, 22. April. Sie befasst sich mit der Geschichte und Entwicklung des Stadtteils. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Friedenskirche an der Bockstraße. Die Teilnahme kostet 4 Euro. Die Tour dauert etwa zwei Stunden. Anmeldungen nimmt Wolfgang Wessel-Schulze unter Telefon (0 51 01) 47 38 und per E-Mail an wessel_schulze@htp-tel.de entgegen.

Ein Spaziergang durch Wilkenburg inklusive der Besichtigung der St.-Vitus-Kirche ist füt Freitag, 28. April, geplant. "Wilkenburg - wo ist die alte Burg?" lautet das Thema. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Kirche. Die Teilnahmekosten betragen 4 Euro. Anmeldungen notiert Beatrix Heimhuber unter Telefon (05 11) 2 34 33 29, E-Mail: trixi.heimhuber@gmail.com.

"Hemmingen - das alte Dorf" ist die Landsommertour am Freitag, 19. Mai, überschrieben. Die Teilnehmer erfahren, was und wie sich dort alles verändert hat. Thematisiert werden die kleine Wehrkapelle und wo all die alten Hofstellen geblieben sind. Beginn ist um 15 Uhr. Treffpunkt ist am Kulturzentrum bauhof an der Dorfstraße. Die Teilnahme kostet 4 Euro. Anmeldungen nimmt Beatrix Heimhuber entgegen.

Durch Devese führt die Tour am Mittwoch, 24. Mai. Unter dem Motto "Klein - aber oho" besichtigt die Gruppe die Kapelle und erkundet die Ortschaft. Dies dauert etwa anderthalb Stunden. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Gasthaus Mutter Buermann am Stadtweg 1. Die Teilnahme kostet 4 Euro. Wer möchte, kann später auch im Café Webstuhl in Ohlendorf einkehren. Anmeldungen nimmt Beatrix Heimhuber entgegen.

Die vier Hemminger Kapellen sind das Thema der Radour am Donnerstag, 1. Juni. Die Gruppe fährt das alte Kirchspiel ab und macht unter anderem Halt an der St.-Vitus-Kirche in Wilkenburg, ihren früher dazugehörigen Kapellen und im Naturschutzgebiet Sundern mit den Überresten des Mausoleums des Generals von Alten. Etwa zweieinhalb Stunden sind dafür insgesamt einzuplanen. Beginn ist um 14 Uhr. Treffpunkt ist an der Kapelle Hemmingen im Alten Dorf. Jeder zahlt 5 Euro. Anmeldungen nimmt Beatrix Heimhuber entgegen.

Einen Rundgang durch Hiddestorf mit Besichtigung der Nikolaikirche ist Thema der Tour "Hiddestorf - einst und jetzt" am Freitag, 1. September, ab 14 Uhr. Die Tour dauert etwa eineinhalb Stunden. Treffpunkt ist an der Nikolaikirche. Die Teilnahme kostet 4 Euro. Anmeldungen notiert Beatrix Heimhuber.

Von Carolin Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wq57vxw89hksxtsgh9
162 Zentimeter geballte Schlagfertigkeit

Fotostrecke Hemmingen: 162 Zentimeter geballte Schlagfertigkeit