Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
150 Zuhörer bei Konzert der Chorgemeinschaft

Arnum 150 Zuhörer bei Konzert der Chorgemeinschaft

Für ein volles Haus hat die Chorgemeinschaft Arnum am Sonntagnachmittag gesorgt. Etwa 150 Zuhörer kamen zum Adventskonzert in der Friedenskirche Arnum. Neben dem Chorgesang wartete auf das Publikum noch andere musikalische Klänge, darunter von einer Zither.

Voriger Artikel
Wortgefecht bis zur Wiederbelebung von Brigitte
Nächster Artikel
Der bisher größte Weihnachtsmarkt naht

Die Chorgemeinschaft Arnum singt in der Friedenskirche.

Quelle: Müller

Arnum. Mit dem Lied „Nun sei uns willkommen“ begrüßte der Chor unter der Leitung von Svitlana Pysmenna die Zuhörer. Nach einer Ansprache der Vorsitzenden Renate Hausmann und Pastorin Christine Behler folgten Lieder wie „In dulce jubilo“, „Ave Maria“ und „Jingle Bells“.

Begleitet wurden die 33 Sängerinnen bei einigen Liedern von Oksana Neidorf am Klavier. Bei dem Weihnachtslied „Let it snow“ sang Neidorf zusätzlich wohlklingende Solo-Parts.

In der Friedenskirche war zudem die Calenberger Saitenmusik zu Gast. Karin und Silvia Schumacher ließen mit Gitarre und Zither besinnlich den „Schlittschuhboarischer“, ein Menuett von Michael Haydn, und andere Lieder passend zur Jahreszeit erklingen. Silvia Schumacher ist Mitbegründerin der Niedersächsischen Harfenakademie. Die beiden Musikerinnen kommen aus Hemmingen.

Auch die Zuhörer durften bei dem Konzert mitwirken. Alle waren dazu eingeladen bei „Leise rieselt der Schnee“ und „Alle Jahre wieder“ einzustimmen.

Von Carolin Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause