Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ratsherr veröffentlicht Kriminalroman

Hemmingen-Westerfeld Ratsherr veröffentlicht Kriminalroman

Der Abbruchunternehmer und Ratsherr Christian Herrnleben hat einen Kriminalroman veröffentlicht. Sein Buch "Doppeldecker" hat er am Mittwochabend in der Hemminger Buchhandlung erstmals öffentlich vorgestellt. Dabei bewies der Kommunalpolitiker der DUH durchaus Entertainerqualitäten.

Voriger Artikel
Auszeichnung für Anette Wnendt
Nächster Artikel
Herr Rossi findet sein Glück

Christian Herrnleben stellt seinen ersten Krimi in der Hemminger Buchhandlung vor.

Quelle: Stephanie Zerm

Hemmingen-Westerfeld. Schon als er zu Beginn die Danksagung seines Erstlingswerkes vorlas, erntete Herrnleben die ersten Lacher. Diese galt nämlich seiner Hündin Pearl. "Während die gesamte Familie die Stirn in Falten legte, als ich voller Euphorie von meiner Buchidee erzählte, verlor Pearl nie den Glauben an mich." Nachdem er ihr das erste Kapitel vorgelesen habe, sei sie ganz nah an seine Seite gekommen und sagte: "Wau."

Zwar habe er einen Krimi geschrieben, erklärte Herrnleben, und da müsse auch mal einer sterben. Dennoch sind viele Passagen in dem Buch äußerst humorvoll.

Gestorben wird in Herrnlebens Buch - wie sollte es auch anders sein - stilecht in Hemmingen. Gleich im ersten Kapitel wird Pastor Dirk Decker ermordet. Während er in der Gaststätte "Oma Biermann" das Vaterunser bei der Beerdigungsfeier seines Vaters spricht, wird er mit einem glatten Schuss zwischen die Augen niedergestreckt und landet kopfüber in der klaren niedersächsischen Hochzeitssuppe, die vor ihm auf dem Tisch steht.

An dem Buch hat Herrnleben rund ein Jahr lang geschrieben. "Vor allem, wenn es im Winter früh dunkel wurde", sagt er. Im weiteren Verlauf der Handlung kommen noch mehrere bekannte Schauplätze aus Hemmingen vor - auch wenn das Buch auf Bora Bora endet.

"Der ein oder andere Hemminger könnte sich in dem Buch wiedererkennen", sagt Herrnleben schmunzelnd. Auch wenn niemand namentlich genannt wird.

Nachdem mehrere Verlage die Veröffentlichung des Manuskripts abgelehnt hatten, wandte sich der 52-Jährige an den Hemminger Verleger Andreas Brandtner. Dem gefiel der Erzählstil auf Anhieb. "Ich mag den lockeren süffisanten Stil des Buches", erklärte Brandtner, der den Roman in seinem Ganymed-Verlag veröffentlicht hat. Eine Fortsetzung können sich beide durchaus vorstellen.

Erhältlich ist der Krimi für 14 Euro im Buchhandel.

doc6rosuzh36vo164bw0itl

Fotostrecke Hemmingen: Ratsherr veröffentlicht Kriminalroman

Zur Bildergalerie

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause