Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bau der Brücke in Arnum beginnt

Arnum Bau der Brücke in Arnum beginnt

Der Bau des nächsten Brückenbauwerks für die B3-Ortsumgehung beginnt in den nächsten Tagen an der Verlängerung der Straße Hoher Holzweg in Arnum. Anwohner müssen sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Die Arbeiten sollen bis zum Frühling des nächsten Jahres dauern.

Voriger Artikel
Protest gegen Gebührenerhöhung
Nächster Artikel
Schulfördervereinen droht die Auflösung

An der Verlängerung des Hohen Holzwegs beginnen in den nächsten Tagen die Bauarbeiten für die Brücke.

Quelle: Tobias Lehmann

Arnum. Für die Anwohner des Hohen Holzwegs kann es in den nächsten Monaten tagsüber etwas lauter werden. Die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilt mit, dass in den nächsten Tagen die Arbeiten an der Brücke an der Verlängerung der Straße Hoher Holzweg im Bereich des Deveser Grenzgrabens beginnen. Das Bauprojekt ist Teil der Ortsumgehung der Bundesstraße.

Die Lastwagen werden zur Baustelle über die Straße Hoher Holzweg fahren. Es könne zu Lärm- und Schmutzbeeinträchtigungen sowie Verkehrsbehinderungen kommen. Gebaut wird an den Werktagen zwischen 6 und 20 Uhr. Die Behörde bitte alle Anwohner um Verständnis. Der Verbindungsweg zwischen Arnum und der Kreisstraße 225 zwischen Devese und Ohlendorf wird für Fußgänger und Radfahrer weiterhin zur Verfügung stehen.   

Die Kosten für das Projekt von rund 500.000 Euro übernimmt der Bund. Der Bau wird auch archäologisch begleitet. Die Behörde rechnet damit, dass das Teilprojekt im Frühling des nächsten Jahres beendet werden kann. Die insgesamt 7,5 Kilometer lange Umgehungsstraße soll Mitte 2019 freigegeben werden. Die gesamten Kosten betragen voraussichtlich 51 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6sl3ablqc2dml2tjizj
Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg

Fotostrecke Hemmingen: Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg