Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Grambeck kandidiert nicht zur Kommunalwahl

Hemmingen Grambeck kandidiert nicht zur Kommunalwahl

Nach 25 Jahren Ratsmitgliedschaft braucht Jürgen Grambeck eine Pause: Der dienstälteste Ratsherr und Fraktionsvorsitzender der Bündnisgrünen wird nicht bei der Kommunalwahl im September kandidieren. Eine spätere Rückkehr auf die politische Bühne schließt er allerdings nicht aus.

Voriger Artikel
Netzwerk bietet zweite Deutschstunde an
Nächster Artikel
Pressesprecherin wird Stadtradel-Star

Jürgen Grambeck legt eine politische Pause ein.

Quelle: Mario Moers

Hemmingen. "Ich sage bewusst, dass ich nur eine Pause einlege. Das halte ich für wichtig, um mal wieder einen Blick von außen auf die Stadt werfen zu können", sagt Grambeck. Er war 25 Jahre ohne Unterbrechung Mitglied des Rats der Stadt. Seit 15 Jahren ist er Fraktionsvorsitzender der Bündnisgrünen. Bei der Bürgermeisterwahl 2014 ist Grambeck als gemeinsamer Kandidat der Bündnisgrünen und der CDU gegen Claus Schacht angetreten, erreichte aber lediglich knapp 30 Prozent der Stimmen.

Jetzt will der Ohlendorfer mal "einen Blick über den Tellerrand werfen". Der 47-jährige plant unter anderem einen Besuch in Kopenhagen, das als besonders fahrradfreundliche Stadt gilt. "Dort lassen sich möglicherweise auch gute Ideen für Hemmingen bekommen", sagt er. Grambeck will weiterhin Mitglied der Bündnisgrünen bleiben und die politischen Belange der Stadt verfolgen. Bisher sei noch nicht darüber gesprochen worden, wer in der nächsten Legislaturperiode den Fraktionsvorsitz der Partei übernehmen könnte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause