Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Leseförderung gut eingetütet

Hemmingen Leseförderung gut eingetütet

Ein Buch - was Anderes kommt gar nicht in die Tüte? Richtig. Die deutschlandweite Aktion Lesetüten läuft. Die Grundschule Hemmingen-Westerfeld macht mit. 59 Erstklässler finden das super, freuen sie sich doch über ein Buch mit dem Hund Superhugo.

Voriger Artikel
Flüchtlingsarbeit verändert die Bürozeiten
Nächster Artikel
Ab 2017 soll alles größer und moderner werden

In der Aula stehen die Lesetüten für die Erstklässler bereit. Foto: Grundschule

Quelle: r

Hemmingen-Westerfeld. Bei den Erstklässlern der Grundschule Hemmingen-Westerfeld gab es in dieser Woche vor allem ein Thema: Superhugo. Der Hund ist nicht nur schlau, sondern auch stark – eben einfach super. So wäre Hund Hugo auch gern. Eines Tages kommt der Moment dazu.

Davon handelt ein mehr als 60-seitiges Buch, das jeder der 59 Erstklässler in dieser Woche geschenkt bekam. Die Kinder können zwar noch nicht lesen. Aber es gibt gute Vorleser, und allein die Illustrationen sind voller Witz und Aktion.

„Der Wissensstand der Erstklässler ist sehr unterschiedlich”, sagt Schulleiterin Ulrike Lange-Riekenberg. „Sicher dauert es nicht mehr lange, bis die Ersten das Buch selber lesen können.”

Überreicht wurde das Buch „Superhugo startet durch“ von Autorin Salah Naoura in Lesetüten, liebevoll gestaltet von den Schülern der zweiten Klasse. Die Tüten gehören zu einem Projekt des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Kooperationspartner für die Grundschule war wie in den beiden Vorjahren die Hemminger Buchhandlung von Stefan Koss.

Von Andreas Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause