Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Karin Quentin tritt nach 42 jahren zurück

Arnum Karin Quentin tritt nach 42 jahren zurück

Mehr als 40 Jahre hat sie dem Arnumer DRK-Ortsverein vorgestanden, zahlreiche Ideen für dessen Arbeit entwickelt und sich stets tatkräftig engagiert - doch nun ist es genug: Mit 87 Jahren hat Karin Quentin den Vorsitz niedergelegt.

Voriger Artikel
Feuerwehr streut Ölspur ab
Nächster Artikel
Stadt stellt Solarlaternen an der B3 auf

Karin Quentin (rechts) freut sich über freundliche Worte und ein Geschenk von Hemmingens Erster Stadträtin Regina Steinhoff.

Quelle: DRK

Arnum. Als Quentin 1962 dem Roten Kreuz beitrat, setzte sie sozusagen eine Familientradition fort: "Schon meine Großmutter war beim Vaterländischem Frauenverein, einem Vorläufer des DRK", berichtet sie. Und ihre Mutter habe sich vor allem im Krieg in der Hilfsorganisation engagiert. Nachdem Quentin 1974 den DRK-Bringdienst "Essen auf Rädern" in Arnum organisiert hatte, übernahm sie ein Jahr später den Vorsitz des Ortsvereins.

Die gelernte Erzieherin gründete einen Spielkreis, hielt Vorträge über Erste Hilfe vor Schülern, eröffnete eine Kleiderkammer, organisierte Spendenaktionen, half bei der Blutspende und erfand Aktionen wie "Kochen für Senioren". "Ich habe das als meine Aufgabe angesehen" sagt Quentin, "ich hatte die Zeit, die Gabe und das Verständnis meines Mannes."

Durch ihre zahlreichen Aktivitäten wurde die Arnumerin im ganzen Dorf bekannt, auch bei der Hemminger Stadtverwaltung: "Jeder im Rathaus kennt Karin Quentin", erklärte die stellvertretende Verwaltungschefin Regina Steinhoff bei Quentins Verabschiedung. "Sie weiß eigentlich immer, wer helfen kann oder hat eine Lösung parat", sagte Steinhoff.

Quentin versprach, dem Roten Kreuz weiter verbunden zu bleiben, etwa mit der Hilfe bei Blutspendeterminen oder der Teilnahme am wöchentlichen Bridge-Nachmittag. "Wichtig ist der Zusammenhalt", gab sie ihren Nachfolgern mit auf den Weg, die den Ortsverein künftig als Team führen wollen. Und man dürfe "das Helfen als eigentliches Ziel des DRK nicht aus dem Blick verlieren".

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6viwrtuqfaadxital4h
Landespfleger erläutert Sommerschitt an Obstbäumen

Fotostrecke Hemmingen: Landespfleger erläutert Sommerschitt an Obstbäumen