Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Deveser Fotografen zeigen Äthiopien-Digitalshow

Hemmingen-Westerfeld/Devese Deveser Fotografen zeigen Äthiopien-Digitalshow

Oft müssen jene, die das Programm im Hemminger Kulturzentrum Bauhof bestreiten, über Hunderte von Kilometern anreisen. Nicht so am Mittwoch, 8. Juni. Rita und Harald Schneider wohnen gewissermaßen um die Ecke – in Devese. Allerdings berichten die Weltenbummler über ein Land, das tausende Kilometer entfernt ist: Äthiopien.

Voriger Artikel
Publikum liefert Baumann Stichworte für Anekdoten
Nächster Artikel
Verwaltung: Keine neuen Investitionen 2017

"Äthiopien - Die Wiege der Menschheit" nennen die Deveser Fotografen Rita und Harald Schneider ihre Digitalshow, die sie im Bauhof zeigen.

Quelle: Schneider

Hemmingen-Westerfeld/Devese. „Die Wiege der Menschheit“ nennen die beiden Weltenbummler und Fotografen ihre etwa 90 Minuten lange audiovisuelle Digitalshow. Dafür haben sie mit ihren Canon 5D beeindruckende Fotos gemacht sowie Videos, O-Töne und Musik aus dem Land hinzugefügt. Seit rund 20 Jahren fotografiert das Paar als Hobby, seit 2001 gestalten sie Multivisionsschauen.

Sie zeigen den Norden und den Süden des Landes. Das Paar berichtet unter anderem vom Ursprung des Blauen Nils, von den Simien Bergen mit ihren bis zu 4500 Meter hohen Gipfeln und es zeigt Dscheladas. Das sind Paviane, deren Mähne in nahezu alle Richtungen vom Kopf abstehen. Rita und Harald Schneider haben sich auch unter die Tausenden von Pilgern in Axum beim Marienfest Hidar Zion gemischt. Im Süden reisen sie entlang des afrikanischen Grabens und geben unter anderem Einblicke in das bedeutendste Ritual der Volksgruppe der Hamar, dem Initationsritus der Bull Jumping Ceremony. Rita und Harald Schneider versprechen zudem noch nie gesehene Ausblicke aus luftiger Höhe. Ferner zeigen sie ein "Making of" ihrer Digitalshow. Das sei bei der Premiere im Herbst 2015 in Ricklingen gut angekommen.

Beginn ist um 20 Uhr im Kulturzentrum, Dorfstraße 53, in Hemmingen-Westerfeld. Der Eintritt kostet 8 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei et cetera am Hemminger Rathausplatz 2, bei „Schreib Gut(h)“, Göttinger Straße 62, in Arnum sowie in der Buchhandlung Decius im Leine-Center Laatzen und im Internet auf bauhofkultur.de. Restkarten gibt es an der Abendkasse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause