Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
FDP: Pläne für Deichbau sofort stoppen

Hemmingen FDP: Pläne für Deichbau sofort stoppen

Die FDP Hemmingen hat ihre Forderung nach einem sofortigen Stopp eines Deichbaus in der Stadt bekräftigt. Im Vorfeld der Ratssitzung am Donnerstag verweisen die Liberalen, die kein Ratsmandat haben, auf die ihrer Meinung nach sehr hohen Kosten der Planungen.

Voriger Artikel
Das Rasen hat ein Ende: K 224 wird verengt
Nächster Artikel
Stadt will Wirtschaftsförderung neu aufstellen

Die Wilkenburger Straße ist überflutet.  Vogt (Archiv)

Quelle: Vogt

Hemmingen. Der Rat der Stadt will am Donnerstag den Grundsatzbeschluss zum Hochwasserschutz fassen. Die FDP macht deutlich, dass eine Versicherung gegen Wasserschäden nach ihrer Kenntnis jeden Haushalt jährlich etwa 80 Euro kostet, der Deichbau hingegen rund zehn Millionen Euro. Die Folgekosten, an denen auch die Grundstückseigentümer beteiligt werden, seien noch gar nicht zu beziffern.

Mit dem Rückhaltebecken in Salzderhelden im Kreis Einbeck gebe es eine gute Schutzvorrichtung. Die Pegelstände an der oberen Leine würden ständig gemeldet, so dass bei Bedarf weniger Wasser aus dem Becken fließt. Die FDP wagt die Prognose: „Selbst ein 200-Jahrhundert-Hochwasser böte allen Betroffenen noch genügend Zeit, ihr Hab und Gut zu sichern, selbst wenn das Wasser in die Keller eindringen würde.“

Die Funktion der Talsperre im Harz lässt die FDP unerwähnt, allerdings steht dort nicht, wie in Salzderhelden, das gesamte Speichervolumen zur Verfügung. Die Talsperren im Harz dienen unter anderem auch der Trinkwassergewinnung und dem Tourismus. Im Bewirtschaftungsplan Leine heißt es: „Durch das Becken Salzderhelden ist eine entscheidende Verbesserung der Hochwassersituation im Bereich der Stadt Hannover beziehungsweise im weiteren Unterlauf der Leine nicht zu erwarten.“

Das Vorhaben sei ein Fall für das sogenannte Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler, meint die FDP, denn schon jetzt seien rund 400.000 Euro an Planungskosten für ein Projekt ausgegeben worden, für das laut FDP ein Großteil der Hemminger kein Verständnis habe. Allerdings wird auch die Meinung der FDP von Hemmingern kritisch gesehen. Leserbriefschreiber hatten den Liberalen im Sommer Klientelpolitik vorgeworfen. Diese Haltung könne sie nur einnehmen, weil sie zurzeit keine politische Verantwortung für die Stadt trägt.

Von Andreas Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause