Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bewohner löschen Feuer in Zwischenwand selbst

Arnum Bewohner löschen Feuer in Zwischenwand selbst

Etwa 30 Feuerwehrleute sind am Dienstagnachmittag zu einem Einsatz auf dem Campingplatz Arnumer See geeilt. In einer Wohnhütte hatte es in einer Zwischenwand gebrannt. Nach Feuerwehrangaben konnten die Bewohner das Feuer mit einem Gartenschlauch weitgehend selbst löschen.

Voriger Artikel
Gast-Hemmingerin geht zurück in die USA
Nächster Artikel
Bauarbeiten dauern mehr als vier Monate

Feuerwehr (Symbolbild)

Quelle: Christian Elsner / Symbolbild

Arnum. Menschen wurden nicht verletzt. Die benachbarten Hütten mussten nicht evakuiert werden.

Nach Feuerwehrangaben hielten sich die beiden Bewohner der Hütte draußen auf, als sie den Brand bemerkten. Die Ursache sei unklar, teilte die Polizei mit. Auch über die genaue Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben.

Stadtbrandmeister Roland Frey erläuterte, die Feuerwehr habe mit der Wärmebildkamera nach weiteren möglichen Glutnestern gesucht, aber keine gefunden. Vorsichtshalber hatten die Helfer am Heckendamm/Ecke Zangerweg bereits mit Schläuchen eine Wasserleitung gelegt.

Der Alarm ging gegen 16.05 Uhr bei der Feuerwehr ein. Die Feuerwehren Arnum und Hemmingen-Westerfeld waren etwa eine Stunde in praller Sonne und Temperaturen um 26 Grad im Einsatz, ebenso die Feuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf. Letztere habe wieder zurückfahren können, als an Ort und Stelle deutlich wurde, dass der Brand kleiner war als angenommen, sagte Frey. Drei Feuerwehrfahrzeuge und ein Polizeiwagen standen auf der Zufahrtstraße.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Andreas Zimmer

Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause