Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Wird Interessengemeinschaft zum Bürgerverein?

Arnum Wird Interessengemeinschaft zum Bürgerverein?

Die Arnumer Interessengemeinschaft (AIG) will zu einem Bürgerverein werden. "Aufgrund fallender Mitgliederzahlen müssen wir uns neu aufstellen", sagt der Vorsitzende Bernd Filax. Er schlägt vor, dass der Verein künftig die Interessen aller Arnumer vertreten soll.

Voriger Artikel
Region lehnt Zebrastreifen in Harkenbleck ab
Nächster Artikel
Benefizkonzert für Flüchtlinge in der KGS

Maren Schmidt und Bernd Filax wollen die Anumer Interessengemeinschaft zum Bürgerverein machen.

Quelle: Astrid Köhler

Arnum. Aus Sicht von Filax steht die Existenz der gesamten AIG auf dem Spiel. Seit 2011 führt der Tischlermeister die Interessengemeinschaft in einer Doppelspitze gemeinsam mit Buchhändlerin Maren Schmidt. Sie haben unter anderem Gewerbetage wie auch Weihnachtsmärkte in Arnum organisiert. Doch das Interesse der Gewerbetreibenden daran ist ebenso gesunken wie die Zahl der Mitglieder der AIG.

Filax und Schmidt reagierten zunächst darauf, indem sie ihr Amt zur Verfügung stellten, um jemand anderem die Möglichkeit zu geben, seine Vorstellungen und Ideen umzusetzen. Doch niemand wollte den Vorsitz übernehmen. Deshalb stellten sich die beiden Vorsitzenden die Frage, wie es weiter gehen soll. Sie haben sich entschieden, die AIG für alle Arnumer zu öffnen. Das Motto soll fortan lauten: "AIG - Arnum ist Gemeinschaft". Das wollen die beiden Vorsitzenden in der Jahresversammlung am Montag, 15. Februar, ab 19 Uhr in den Räumen der AWO, Göttinger Straße 65, vorschlagen. Sollten die Mitglieder zustimmen, wären Filax und Schmidt auch bereit, ihre Ämter zu behalten.

Die AIG soll dann künftig nicht mehr nur die Interessen der Unternehmer, sondern die aller Arnumer vertreten. "Wir könnten uns zum Beispiel bei der Neugestaltung der Alten Wilkenburger Straße oder dem Neubau des NP-Markts einbringen", schlägt Filax vor. Im Zuge der Umstrukturierung soll auch der Beitragssatz gesenkt werden. Filax schlägt 60 Euro im Jahr vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
Kleinkind stirbt nach Sturz in Freibad

Ein Kleinkind ist nach einem Unglück im Freibad Arnum (Hemmingen) am Donnerstag seinen Verletzungen erlegen.