Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Leine-Volkshochschule eröffnet das Semester

Hemmingen/Laatzen/Pattensen Leine-Volkshochschule eröffnet das Semester

Der Geschäftsführer der Leine-Volkshochschule, Gerold Brockmann, hat das neue Semester eröffnet. Es steht im Zeichen von Gottfried Wilhelm Leibniz, der vor 300 Jahren verstorben ist. Brockmann erinnerte vor den rund 70 Gästen im Bürgersaal in Hemmingen an den Wissensdrang des Universalgelehrten.

Voriger Artikel
Bürgerstiftung bessert Obstbaumlehrpfad aus
Nächster Artikel
Spurenauswertung dauert noch

Eröffnen das im Zeichen von Gottfried Wilhelm Leibniz stehende Semester der Leine-Volkshochschule: Geschäftsführer Gerold Brockmann (von links), Geschäftsstellenleiterin Sabine Lemberg-Haas und Aufsichtsratsvorsitzender Claus Schacht.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen/Laatzen/Pattensen. Brockmann ging in seiner Rede bis ins biblische Paradies zurück. "Aus heutiger Sicht bin ich Eva dankbar, dass sie den Apfel gegessen hat. Sonst würden wir alle noch nackt im Garten Eden sitzen", sagte er. Bereits Eva habe damals ihre Neugier ausgedrückt. Dieser Wesenszug des Menschen sei seitdem bestehen geblieben. Auch der als letzter Universalgelehrte geltende Leibniz stehe dafür, über dessen Leben und Werk im Anschluss Peter Nickl, Lehrbeauftragter an der Leibniz-Professur in Hannover, referierte. "Er wusste viel und hat gerade deshalb den Glauben an Gott nicht verloren", sagte Brockmann über Leibniz.

Für die Vermittlung von Wissen stehe auch die Leine-Volkshochschule. Sie legt dieses Jahr bereits das 77. Semesterprogramm für Hemmingen, Laatzen und Pattensen vor. Es enthält unter anderem Kurse zu Themen wie Sprache, Kunst und Technik. Zudem werden mittlerweile 22 Integrationskurse für Flüchtlinge angeboten. Insgesamt können die Bürger aus 389 Kursen auswählen. Das sind 14 mehr als im vergangenen Semester.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause