Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
130.000 Euro für Anstrich und neue Toiletten

Hemmingen-Westerfeld 130.000 Euro für Anstrich und neue Toiletten

Weitere Abschnitte der Sanierung der KGS Hemmingen sind abgeschlossen. Die Schüler dürfen sich auf frisch gestrichene Klassenräume freuen, wenn sie in der nächsten Woche aus den Ferien an die Schule zurückkehren. Für die Lehrer wurden zudem für knapp 100.000 Euro neue Toiletten eingebaut.

Voriger Artikel
Wie wird aus Wind eigentlich Strom?
Nächster Artikel
Boogie-Woogie auf dem Rathausplatz

Neuer Anstrich für die Klassenräume in der KGS: Schulleiter Dieter Driller-van Loo (rechts) bringt dem Maler die Farbeimer.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen-Westerfeld. Die Instandhaltung der Carl-Friedrich-Gauß-Schule ist für die Stadt ein Projekt, das nie endet. Seit rund zehn Jahren werden in dem Gebäude, das von 1500 Schülern besucht wird, immer wieder verschiedene Räume, Flure oder Toiletten saniert. "Wenn wir das ein paar Jahren schleifen lassen, müssen wir dann umso mehr zahlen", sagt Bürgermeister Claus Schacht.

In diesen Sommerferien wurde das gesamte erste Obergeschoss gestrichen und neue Toiletten für die Lehrer eingebaut. Schulleiter Dieter Driller-van Loo weist darauf hin, dass die Farbgebung vorher genau geplant wurde. "Es ist Teil unseres Amok-Warnsystems. Die Etagen sind bestimmten Farben zugeordnet, so dass sich jeder schnell orientieren kann", sagt er. In der ersten Etage ist das die Farbe Grün, die neben Weiß und Grau auch beim Streichen der Flure verwendet wurde.

Auch die Klassenräume auf der Etage haben einen neuen Anstrich bekommen. Insgesamt hat die Stadt dafür 32.000 Euro investiert. Driller-van Loo bittet die Schüler darum, pfleglich mit den frisch gestrichenen Wänden umzugehen. "Sie können allerdings gerne etwa mit Bildern noch zusätzlich dekoriert werden", sagt er.

Die Lehrer dürfen sich zusätzlich auf die Erfüllung einer seit Jahren bestehenden Forderung freuen. Die Stadt hat für 98.000 Euro neue Toiletten für die rund 150 Pädagogen an der Schule einbauen lassen. "Die Zahl der Toiletten ist gleich geblieben, doch der Zuschnitt der Räume für Männer und Frauen hat sich geändert. Es ist jetzt nicht mehr so eng dort", sagt Driller-van Loo.

Aus Sicht des Schulleiters darf die Ästhetik eines Gebäudes nicht unterschätzt werden. "Wir haben unter den Lehrern und Schülern eine angenehme und entspannte Stimmung an dieser Schule. Das liegt sicherlich auch daran, dass sich alle in diesem Gebäude wohlfühlen", sagt er.

Auch die Sanierung der Ballspielhalle für rund 1,8 Millionen Euro steht kurz vor dem Abschluss. Sie soll ab Mitte August wieder zur Verfügung stehen. Das nächste größere Projekt in der KGS ist die Sanierung des Forums. Die Planung dafür sollen im nächsten Jahr beginnen. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause