Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Straße westlich der B3 wird voll gesperrt

Hemmingen-Westerfeld Straße westlich der B3 wird voll gesperrt

Die Arbeiten an der Umgehung der B3 gehen voran. Voraussichtlich ab Mitte März wird ein Abschnitt der zwischen Hemmingen und Ricklingen verlaufenden Straße In der Rehre für vier Wochen voll gesperrt.

Voriger Artikel
Polizei verstärkt Präsenz in Hemmingen
Nächster Artikel
Erster kostenloser Internet-Hotspot in Arnum

Wegen der B3-Umgehung: Die Straße In der Rehre wird ab März voll gesperrt.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen-Westerfeld. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Straße Auf dem Gretel und der Einmündung Göttinger Chaussee. Der Abschnitt wird komplett neu überbaut. Dennoch soll die Straße In der Rehre südlich des Ricklinger Stadtfriedhofs weiterhin an die Göttinger Chaussee angebunden sein. Dafür ist auf einer Länge von rund 360 Metern die Umverlegung der Fahrbahn sowie des Rad- und Gehwegs vorgesehen.

Die ersten Arbeiten sollen bereits in dieser Woche beginnen. Verkehrsbehinderungen wird es jedoch noch nicht geben. Die Vollsperrung ist erst von Sonnabend, 19. März, bis Sonnabend, 23. April, geplant. In diesem Zeitraum sollen die alten und neuen Regen- und Schmutzwasserkanäle angeschlossen werden sowie der neue Aufbau der Fahrbahn abgeschlossen werden. 

Die Bauarbeiten wurden bewusst in die Osterferien gelegt. Der Leiter der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Friedhelm Fischer, bittet die Verkehrsteilnehmer dennoch um Verständnis für die Beeinträchtigung. Die Kosten für den Bau betragen rund 580.000 Euro. Sie werden größtenteils vom Bund getragen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6ttu6x6qk43cvzv55p7
Mit Hai, Herz und Humor: Cody Stone im Bauhof

Fotostrecke Hemmingen: Mit Hai, Herz und Humor: Cody Stone im Bauhof