Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Heimbewohner ziehen im Oktober ein

Arnum Erste Heimbewohner ziehen im Oktober ein

Im Neubaugebiet Bockstraße in Arnum wird der Sonnabend, 15. Oktober, ein besonderer Tag. Dann sollen die ersten Bewohner ins Seniorenheim einziehen, das zurzeit errichtet wird.

Voriger Artikel
Beirat äußert sich zu Kontroverse um Neubaugebiet
Nächster Artikel
Lesementoren geehrt - Projekt weiter gesichert

Der Quartiersplatz nimmt schon Formen an. Angrenzend entsteht das neue Seniorenheim.

Quelle: Andreas Zimmer

Arnum. Nach Auskunft des künftigen Leiters Volker Hagemann entstehen in Arnums erstem Seniorenheim 93 Einzelzimmer, alle mit Bad, auf drei Etagen. Für Paare, die zusammen einziehen möchten, werden zwei Wohnungen mit Vorflur und Bad angeboten. Anfang bis Mitte Juli sollen sich Interessenten Musterzimmer ansehen können.

Ein geschützter Wohnbereich mit Schwerpunkt Demenz sei im Erdgeschoss vorgesehen. In dem Heim sollen mehr als 65 Mitarbeiter beschäftigt sein. „Die Bewerbungsgespräche laufen“, sagt Hagemann. Betreiber ist die Mediko-Gruppe.

Auf dem 5100 Quadratmeter großen Gelände entstehe ein weiteres Gebäude, dessen Eröffnung im nächsten Jahr geplant sei. Dort sollen Tagespflege, betreutes Wohnen und Servicewohnen angeboten werden.

Im Stadtgebiet gibt es bislang nur ein Seniorenheim: in Hemmingen-Westerfeld. Hagemann sagt, er gehe davon aus, dass es genug Nachfragen nach Plätzen gebe. Das Arnumer Heim entsteht am Bürgermeister-von-dem-Hagen-Platz, auch Quartiersplatz genannt. Dieser ist das Zentrum des Generationenwohngebietes und als Treffpunkt für Bewohner aller Altersgruppen gedacht. Dort werden Bäume gepflanzt und Bänke aufgestellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause