Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
bauhof: Drehbuch-Lesung verspricht Kopfkino

Hemmingen bauhof: Drehbuch-Lesung verspricht Kopfkino

Es ähnelt einer Lesung und ist doch mehr als das. Mit Unterstützung der Medienwerkstatt Linden verwandelt sich der Hemminger bauhof am Mittwoch, 29. März, um 20 Uhr in eine Art Kinosaal. Bei dem Live-Hörspiel „Filmreif!“ lesen Schauspieler Auszüge aus vier bisher unveröffentlichten Drehbüchern.

Voriger Artikel
Hemminger sollen bienenfreundlich gärtnern
Nächster Artikel
Verdächtiges Fass liegt am Straßenrand

Drehbuch-Lesung: Die professionellen Schauspieler Hendrik Massute (von links), Elisabeth Frank, Christiane Ostermeyer, Dieter Hufschmidt, Marcel Zuschlag und Christoph Honegger kommen am 29. März mit der Live-Hörspiel-Reihe "Filmreif!" auch in den Hemminger bauhof.

Quelle: privat

Hemmingen-Westerfeld. "Ein Filmdrehbuch ist viel mehr als ein technische Regieanweisung", heißt es in der Ankündigung. Die Figuren, Dialoge und Szenen sind vielmehr schon so lebendig beschrieben, dass sie in den Köpfen zu einem Film werden. Verstärkt wird dieser Effekt durch eingespielte Geräusche und Musik. "Es wird eine Menge passieren auf der Bühne", verrät Ingrid von Drahten vom bauhof-Team, die zugleich betont: "Ein Programm in der Art hatten wir noch nie."

Zu der etwa zweistündigen Drehbuch-Lesung – mit Pause – nach Hemmingen kommen werden die professionellen Film- und Bühnenschauspieler Hendrik Massute, Elisabeth Frank, Christiane Ostermeyer, Dieter Hufschmidt sowie Marcel Zuschlag und Christoph Honegger.

Gemeinsam Lesen werden sie Auszüge aus der bissigen Friesenkomödie „Wasser Marsch“, dem Pilotbuch zu einer Thriller-Serie „Blossom Noir“ sowie der voraussichtlich ab 2018 im Kino laufenden Kinderkomödie „Joschis Garten“ von Ulrich Klingenschmitt nach dem Buch von Ursula Wölfel. Mit „Julian-e“ steht zudem eine preisgekrönte Transgender-Tragikomödie im Programm. Alexandra Mauritz erhielt dafür den Exposéförderpeis bei dem Ideenwettbewerb des Verbandes deutscher Drehbuchautoren und ProSieben/Sat1 erhalten.

Das „Filmreif!“-Programm in Hemmingen ist das vierte seit der Premiere 2015 im Haus der Regionen. Weitere Auftrittsorte waren seitdem das Raschplatzkino und das Schloss Landestrost. Organisiert wird die Reihe, bei der bislang unveröffentlichte Drehbücher von norddeutschen Autoren inszeniert werden, von der Medienwerkstatt in Linden.

Vorverkaufsstellen für Hörspiel-Lesung

Das Live-Hörspiel beginnt am Mittwoch um 20 Uhr im Kulturzentrum, Dorfstraße 53, in Hemmingen-Westerfeld. Karten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 12) sind erhältlich bei et cetera, Hemminger Rathausplatz 2; bei „Schreib Gut(h)“, Göttinger Straße 62, in Arnum, in der Buchhandlung Decius im Leine-Center Laatzen und im Internet auf bauhofkultur.de.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6w9ovce8lyfga31ve9j
Flüchtlinge besuchen den Zoo in Hannover

Fotostrecke Hemmingen: Flüchtlinge besuchen den Zoo in Hannover