Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Klimaschutzaktion beginnt mit Baldur-Besuch

Hemmingen Klimaschutzaktion beginnt mit Baldur-Besuch

Über einen Doppel-Besuch haben sich am Dienstag Kinder und Erwachsene im Integrativen Kindergarten in Hemmingen-Westerfeld gefreut. Während Energiezauberer Baldur, eine Puppe, spielerisch Elemente wie Wind und Sonne erklärte, nahm ein Energieberater die Heizungsanlage im Keller unter die Lupe.

Voriger Artikel
Aha fährt am Donnerstag eine Sondertour
Nächster Artikel
Behindertenbeauftragte(r): Suche geht weiter

Unter Anleitung von Baldur, einer Puppe, lernen Kinder wie Lea (4) Elemente wie Wind kennen.

Quelle: Torsten Lippelt

Hemmingen. Letzteres geschah mit einer Gruppe Erwachsener im Auftrag der Klimaschutzagentur Region Hannover. Der Anlass ist der seit Montag laufende, kostenlose Heizungscheck, den die Stadt Hemmingen mit der Klimaschutzagentur anbietet.

„Im Unterschied zu sonst besuchen wir diesmal keine Privatleute, sondern einen Kindergarten und schauen uns die Heizung und den Umgang mit der Energie an“, erläuterte Bettina Straube, Mitarbeiterin im städtischen Klimaschutzbüro. Die Heizungsanlage stamme aus den achtziger Jahren und laufe seit 28 Jahren zuverlässig, berichtete Kindergartenleiterin Karin Domeier. Die Empfehlung des unabhängigen Energieberaters Sebastian Lau: Kurzfristig könnte die Heizungspumpe ausgetauscht werden. Die alte habe eine Leistung von 340 Watt, eine neue komme schon mit 10 Watt aus. „Eine moderne Effizienzpumpe rechnet sich in kürzester Zeit“, sagte Lau. Er lobte die gut gedämmten Rohrleitungen: „Das sieht man nicht oft.“ Auch die Regelungstechnik sei optimal eingestellt.

Zeitgleich erkundete im Erdgeschoss Energiezauberer Baldur, assistiert mit Wort und Hand durch Achim Stork, mit den Kindern spielerisch die Elemente Feuer, Wasser, Wind und Sonne. Dabei lernten die Jungen und Mädchen den Unterschied zwischen der vergänglichen Energie des Feuers und den regenerativen Energieformen Wind, Wasser und Sonne kennen.

Die Aktion von Stadt und Agentur endet am Freitag, 11. November. Termine für die einstündige Heizungsvisite können Hausbesitzer aus Hemmingen unter Telefon (0511) 22002288 vereinbaren. Voraussetzung für die kostenlose und neutrale Beratung ist, dass die Heizungsanlage älter als fünf Jahre ist. Weitere Informationen gibt es im Internet auf gutberatenstarten.de.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause