Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr Hiddestorf zieht positive Bilanz

Hemmingen Feuerwehr Hiddestorf zieht positive Bilanz

Die Feuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. "Wir haben einen Mannschaftstransportwagen bekommen, einen Förderverein gegründet und das Gerätehaus restauriert", sagte Ortsbrandmeister Ralf Brinkmann in der Jahresversammlung. Die Zahl der Einsätze hingegen war klein.

Voriger Artikel
Ein Glasdach für das Mausoleum?
Nächster Artikel
Bürgerstiftung bessert Obstbaumlehrpfad aus

Stadtbrandmeister Roland Frey (rechts) ehrt Hermann Wömpener (links) und Jörg Wissel für ihre langjährige Mitgliedschaft.

Quelle: Tobias Lehmann

Hiddestorf/Ohlendorf. Mehr als 1000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben die Mitglieder der Feuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf in die Sanierung des Gerätehauses investiert, die jetzt nahezu abgeschlossen ist. Brinkmann dankte allen Mitgliedern für den Einsatz, aber auch der Stadt, die die Kosten von rund 30.000 Euro für die Arbeiten übernommen hat, die von Firmen ausgeführt wurden. Eine offizielle Vorstellung der sanierten Räume ist in den nächsten Monaten geplant.

Die beiden weiteren Höhepunkte des Jahres sind aus seiner Sicht die Gründung eines Fördervereins und der Empfang eines neuen Mannschaftstransportwagens gewesen. Zu Einsätzen mussten die aktiven Mitglieder erfreulicherweise nur selten ausrücken. Es gab sieben Fehlalarme, drei Brandeinsätze und neun technische Hilfeleistungen wie das Zersägen umgestürzter Bäume, Verkehrsunfälle und Hilfe für einen verletzten Greifvogel.

Brinkmann teilte den rund 100 Gästen zudem mit, dass die Hortgruppe der Grundschule ab dem nächsten Schuljahr im Gerätehaus betreut wird. Der Platz in der Schule sei zu klein. "Wir helfen gerne", sagte Brinkmann. Er erhofft sich zudem, dass bei den Schülern dadurch auch das Interesse an der Feuerwehr geweckt wird. "Möglicherweise bekommen wir Neueintritte in unsere Kinderfeuerwehr", sagte er.

Für weitere sechs Jahre wurde der stellvertretende Ortsbrandmeister Uwe Ernst einstimmig wieder gewählt. Für 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ehrte Standbrandmeister Roland Frey Hermann Wömpener. Auch die Mitglieder Hermann Baxmann, Heinrich Flohr und Ernst Wulkopf sind seit 60 Jahren dabei, sie nahmen an der Versammlung aber nicht teil. Seit 40 Jahren Mitglied sind Lars Horstmann, Ernst-Georg Miehe, Lutz Sander und Jörg Wissel. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause