Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr richtet Osterfeuer weiterhin aus

Hemmingen Feuerwehr richtet Osterfeuer weiterhin aus

Die Feuerwehr Hemmingen-Westerfeld will das Osterfeuer weiterhin ausrichten. Die Mitglieder hatten dies vor der Veranstaltung in diesem Jahr in Frage gestellt. Einer der großen Ärgernisse für sie war, dass immer mehr Bürger das Feuer zur illegalen Entsorgung von Müll nutzten.

Voriger Artikel
KGS-Förderverein spendet 15.000 Euro
Nächster Artikel
200 Jahre altes Fachwerkhaus wird restauriert

Rund 2000 Menschen kommen jedes Jahr zum Osterfeuer in Hemmingen-Westerfeld, das als eines der größten in der gesamten Region gilt.

Quelle: Stephanie Zerm

Hemmingen-Westerfeld. Auch in diesem Jahr musste die Feuerwehr wieder Müll aus dem über eine Woche auf dem Festplatz am Strandbad gesammelten Grünschnitt aussortieren, wie zum Beispiel Fensterrahmen. Dennoch fällt die Bilanz insgesamt positiv aus. "Uns ist klar, dass wir den Idealzustand nie erreichen werden. Doch dieses Mal gab es immerhin keine großen Möbel, wie Sofas oder Sessel", sagt Sprecher Simon Oelker. 

Ein weiteres Problem dieses Jahr war, dass die Stadt Laternen an dem Festplatz installiert hatte. Es bestand die Gefahr, dass die Hitze des Feuers die Leuchten schmilzt. "Wir mussten das gesammelte Brenngut noch einmal umschichten, um genügend Abstand zu den Laternen zu bekommen", sagt Oelker. Allerdings müsse der Grünschnitt sowieso noch einmal durchgesehen werden, damit im Feuer keine Kleintiere wie Igel verbrannt werden, die sich dort möglicherweise eingenistet haben. 

Das Aufräumen am Tag nach dem Osterfeuer sei dieses Jahr auch erfreulich schnell gegangen, da die Besucher weniger Müll als üblich auf dem Festplatz zurück gelassen haben. Festhalten will die Feuerwehr an dem privaten Sicherheitsdienst, der für die Veranstaltung engagiert wurde. Zu später Stunde sei zwar einmal die Polizei wegen einer Rangelei auf dem Festplatz alarmiert worden. "Doch als die Streife eintraf, war es bereits wieder ruhig", sagt Oelker.

Die Mitglieder der Feuerwehr haben deshalb beschlossen, eines der größten Osterfeuer in der Region mit jährlich bis zu 2000 Besuchern auch weiterhin zu organisieren. "Wir haben in unseren Unterlagen entdeckt, dass wir die Veranstaltung dieses Jahr bereits zum 40. Mal ausgerichtet haben. Wenn es weiter so läuft wie in diesem Jahr, schaffen wir auch noch die 50", sagt Oelker. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause