Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Flüchtlinge ziehen im Oktober ein

Hemmingen Flüchtlinge ziehen im Oktober ein

Die neue Flüchtlingsunterkunft im Gewerbegebiet von Hemmingen-Westerfeld wird ab Mitte Oktober belegt. Nach und nach sollen dort zunächst bis zu 60 Menschen einziehen, erläutert Sven Bertram, Fachbereichsleiter in der Stadtverwaltung. Platz ist für bis zu 160 Personen.

Voriger Artikel
SC-Mehrzweckgebäude darf gebaut werden
Nächster Artikel
Das müssen Sie zur Wahl wissen

Dieses Gebäude wird zur Flüchtlingsunterkunft umgebaut.

Quelle: Andreas Zimmer

Hemmingen. Einige Flüchtlinge werden vom Campingpark Arnumer See in das frühere Bürogebäude an der Heinrich-Hertz-Straße umziehen. Dort solle der Umbau Anfang Oktober abgeschlossen sein. Es ist dann die größte Flüchtlingsunterkunft im Stadtgebiet.

Die Lage bezeichnet Bertram als entspannt. 173 Menschen habe die Stadt in diesem Jahr bislang aufgenommen. Die Aufnahmequote für 2016 liege mit 238 Menschen deutlich höher. Diese habe sich seit Dezember 2015 nicht verändert. Eine neue erwarte die Stadt für Ende September.

"173 Menschen - das sind etwa so viel wie im gesamten Jahr 2015. Damals waren 177 Menschen unterzubringen", sagt Bertram. Insgesamt wohnen rund 400 Flüchtlinge in Hemmingen, davon sind etwa 130 jünger als 18 Jahre.

In dem Gebäude an der Heinrich-Hertz-Straße wird bereits am Dienstag, 4. Oktober, das erste berufliche Einstiegseminar für Flüchtlinge beginnen. 18 Teilnehmer sind angemeldet. Stadt, Jobcenter und Leine-Volkshochschule (VHS) arbeiten hierbei zusammen. Für Praktika solle auch mit Firmen kooperiert werden. Der Kurs „Take off for Future“ (Starte in die Zukunft) ist zunächst auf acht Monate beschränkt und lief bereits in Laatzen. Die Teilnehmer lernen Deutschkenntnisse für den Beruf, erhalten einen Überblick über den deutschen Arbeitsmarkt, lernen Bewerbungen zu schreiben und werden bei Berufsabschlüssen unterstützt. VHS-Geschäftsführer Gerold Brockmann erklärt, es handele sich um ein „niederschwelliges Angebot“, um an Berufe im Handel und in der Holzverarbeitung heranzuführen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause