Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gemeinden pflanzen Luthereichen

Hemmingen/Laatzen/Pattensen Gemeinden pflanzen Luthereichen

Das sogenannte Reformationsjahr beginnt – und auch im Kirchenkreis Laatzen-Springe wird das 500. Jubiläum der von Martin Luther angestoßenen Reformation begangen. Der Reigen reicht vom Pflanzen von Luthereichen über einen Lutherball bis zum eigenen Kirchentag.

Voriger Artikel
Noch mehr Windkraft ist zu viel
Nächster Artikel
Ulrike Roth ist neue Fraktionsvorsitzende

Martin Luther als Spielfigur von Playmobil ziert die aktuelle Ausgabe des Kirchblicks, dem Gemeindebrief der Kirchengemeinden Schulenburg, Pattensen, Jeinsen und Hüpede.

Quelle: Playmobil

Hemmingen/Laatzen/Pattensen. Dies alles soll nicht nur an das historische Ereignis von 1517 erinnern, sondern auch Aspekte des Glaubens in der heutigen Zeit beleuchten. Superintendent Detlef Brandes erklärt: „Der hiesige Kirchenkreis ist das Kernland der Reformation.“ Antonius Corvinus, Reformator des Calenberger Landes, wirkte von 1542 bis 1549 und führte die neue Lehre ein.

Eine Auswahl von Veranstaltungen:

Luthereiche: Im Gebiet der Landeskirche Hannover werden jetzt rund 200 Bäume gepflanzt. „Sie sind ein Ableger von der Luthereiche in Wittenberg“, erläutert Christian Hüttmann, Pastor in Jeinsen und Schulenburg. 1520 verbrannte Luther in Wittenberg öffentlich die sogenannte päpstliche Bannandrohungsbulle, die den endgültigen Bruch mit dem Papst in Rom symbolisierte. Am Ort der Verbrennung wurde die erste Luthereiche gepflanzt. Ein Baum wurde bereits am vergangenen Sonntag bei der Georgkirche in Jeinsen vor etwa 60 Zuschauern gepflanzt. Hüttmann erläutert, die Luthereiche sei etwa 2,50 Meter groß und stamme aus Polle an der Weser. Eine zweite Luthereiche wird am Sonnabend, 29. Oktober, auf dem alten Friedhof in Schulenburg vor etwa 30 Jungen und Mädchen enthüllt. Die Fünf- bis Zwölfjährigen nehmen von 10 bis 16 Uhr am Kinderbibeltag im Corvinushaus mit Besuch der Feste Calenberg teil. Das Thema lautet „Hallo Luther – wir kommen“, so auch für den regionalen Familiengottesdienst am Sonntag, 30. Oktober, ab 10 Uhr in der Jeinser St.-Georg-Kirche. Die dritte Luthereiche wird am Montag, 31. Oktober, 15.30 Uhr, hinter der Christophoruskapelle in Schliekum gepflanzt.

Kirchentag: Die ökumenische Veranstaltung am Sonnabend, 5. November, in Springe wird die größte zum Reformationsgedenken im Kirchenkreis sein. Christen aus dem Gebiet zwischen Deister und Leine nehmen unter dem Motto „Farbe bekennen“ zum Glauben Stellung. Der Eintritt ist frei. Zum Programm von 14 bis 22 Uhr im Otto-Hahn-Gymnasium gehört unter anderem eine Podiumsdiskussion, an der auch der Unternehmer Martin Kind, Chef von Hannover 96, teilnimmt. Den Seelsorgeraum für den Kirchentag gestalten Pastor Hüttmann, die Arnumer Pastorin Christine Behler, Pastorin Carola Timpe aus Pattensen und der Altenheim-Pastor Carsten Lohse.

Lutherball: Der Tanzabend ist im Hemminger Stadtgebiet geplant. Näheres steht noch nicht fest.

Feier: Das regionale Gemeindefest ist für den 27. August 2017 in Pattensen geplant.

Camp: In dem Zeltlager in Wittenberg übernachten vom 21. bis 25. Juni 2017 auch etwa 80 Konfirmanden aus der Region Pattensen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause