Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rathausplatz als Open-Air-Esszimmer

Hemmingen-Westerfeld Rathausplatz als Open-Air-Esszimmer

Bunt schillernd über dem Rathausplatz schwebende Seifenblasen standen am Sonntagnachmittag als Synonym für ein farbenfrohes Open-Air-Esszimmer. Der Verein HemmingWay hatte alle Einwohner der Stadt unter dem Motto „Hemmingen is(s)t bunt“ ermuntert, Speisen und Getränke für ein internationales Buffet im Freien mitzubringen.

Voriger Artikel
Folgekosten von Deichbau weiter unklar
Nächster Artikel
Medienplan: 10 Punkte, die Sie wissen sollten

Eine farbenfrohe Tafel mit Leckereien aus vielen Ländern, ein fröhliches Sprachengewirr und Kinderaktivitäten brachten dank "Hemmingen is(s)t bunt" ein stimmungsvolles Flair auf den Hemminger Rathausplatz.   Lippelt

Quelle: Torsten Lippelt

Hemmingen-Westerfeld. „Wir wollten eine Gelegenheit bieten, dass sich alte und neue Nachbarn aus aller Welt kennen lernen, gemeinsam Speisen und Spaß haben“, formuliert HemmingWay-Pressewartin Susanne Lange die Idee, die unter anderem mit NDR-Moderatorin Kerstin Werner innerhalb von sechs Wochen realisiert wurde. Viele Bürger – und unter anderem auch serbische Flüchtlinge aus Arnum – nutzten an dieser von den umliegenden Geschäftsleuten, Gastronomen sowie der städtischen Jugendhilfe mit Biertischgarnituren und Speisen unterstützten Tafel die Chance, in Kontakt zu kommen.

Das geschah auf unterschiedliche Weise: Im Gespräch sowieso, aber auch beim Malen der eigenen Hand und namentlicher Beschriftung derselben auf einer Stelltafel sowie bei der Markierung des Herkunftslandes auf einer Weltkarte. Und nicht zuletzt bei den bunten Seifenblasen, die zeigen sollten: Hemmingen ist bunt.

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause