Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
"Hemmingen is(s)t bunt" fortan jedes Jahr?

Hemmingen-Westerfeld "Hemmingen is(s)t bunt" fortan jedes Jahr?

Hemmingen is(s)t bunt: Die Veranstaltung auf dem Rathausplatz soll es künftig möglichst jedes Jahr geben. Das kündigt der Verein Hemmingway an, nachdem auch das zweite Beisammensein unter freiem Himmel am Sonntag gut ankam.

Voriger Artikel
Unbekannte stürmten Platz und brennen Feuer ab
Nächster Artikel
Stehende Ovationen schon nach dem ersten Lied

Gemeinsames Esszimmer unter freiem Himmel: Kulturaustausch auf dem Hemminger Rathausplatz unter dem Motto „Hemmingen is(s)t bunt“.

Quelle: Andrea Weber

Hemmingen-Westerfeld. Bürger unterschiedlicher Nationen haben sich getroffen und gemeinsam gegessen. Am ausgesprochen appetitlichen und verführerischen Mitbringbüfett konnten sie zwischen Speisen von gebratenen Hähnchenkeulen, über Quiches und Fladenröllchen bis Kuchen auswählen. Die Premiere von "Hemmingen is(s) bunt" war vor zwei Jahren.

Pressesprecherin Susanne Lange erläuterte: „Einheimische, Neubürger und Flüchtlinge sollen hier die Gelegenheit bekommen, sich ungezwungen kennenzulernen.“ Katrin Müller, erste Vorsitzende von Hemmingway, ergänzte: „Es geht darum Hemmschwellen abzubauen. Deshalb wählen wir auch diesen zentralen Platz unter freiem Himmel.“ Viele neue Bürger seien es aus ihren Herkunftsländern gewöhnt, sich im Freien aufzuhalten.

Hossein Esfahani war einer der Besucher am Sonntag. Der heute 75-Jährige stammt aus dem Iran, lebt seit 54 Jahren in Deutschland und ist mit einer Deutschen verheiratet. Der Versuch, wieder in die Heimat zurückzukehren, scheiterte am Heimweh seiner Ehefrau. So kehrten sie wieder zurück und leben seit 29 Jahren in Arnum. Er fühlt sich hier sehr wohl. „Ich bin ein Mensch, der auf andere zugeht“, sagte der Perser.

Abrahim Naseri (38) kommt aus dem Irak und lebt seit anderthalb Jahren mit seiner Ehefrau und seinen beiden Söhnen in Hemmingen. Er sagte, er sei sehr zufrieden hier und bezeichnet Deutschland als „sehr schön“. Seine beiden Söhne sprechen schon ausgezeichnet Deutsch und helfen ihrem Vater gern bei der Verständigung als Dolmetscher.

Jassin Ibrahim (30) und Hussein Harun (25) kommen beide aus dem Sudan und leben seit zwei Jahren in Hemmingen. Jassin arbeitet als Küchenhilfe beim Klinikum Reion Hannover und Hussein beim Paketdienst DHL. Auch sie zeigen sich begeistert von der Veranstaltung in Hemmingen-Westerfeld. Jassin sagte: „Deutschland ist schön. Alle Leute sind sehr freundlich und haben uns sehr geholfen.“

doc6wfwce2x0iw12z2u0kk9

Fotostrecke Hemmingen: "Hemmingen is(s)t bunt" fortan jedes Jahr?

Zur Bildergalerie

Von Andrea Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xnmnzzy7te1loqxncic
Bagger beschädigt Gasleitung

Fotostrecke Hemmingen: Bagger beschädigt Gasleitung