Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Grüne: Randstreifen werden schmaler

Hemmingen Grüne: Randstreifen werden schmaler

Werden die Ackerrandstreifen in Hemmingen immer schmaler? Die Bündnisgrünen und die Verwaltung sind bei diesem Thema unterschiedlicher Meinung. Die Verwaltung schätzt die Verluste als eher gering ein. Die Bündnisgrünen fordern jetzt konkrete Daten an.

Voriger Artikel
Lärmschutz: Deveser schalten Anwalt ein
Nächster Artikel
Verein erweitert Programm für Springturnier

Immer weniger Platz für Blumen am Wegesrand? Die Bündnisgrüne sorgen sich um die Grünstreifen neben landwirtschaftlich genutzten Flächen.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen. Die Seitenstreifen an landwirtschaftlich genutzten Flächen dienen laut der Bündnisgrünen nicht nur als "vielfältige Rückzugsräume für Tiere", sie verschönern auch das Landschaftsbild. Sie sind häufig mit Hecken oder Blumen bepflanzt und machen die Landschaft damit auch für Fußgänger attraktiver. Doch aus Sicht der Partei werden die Randstreifen, die sich im Eigentum der Stadt befinden, schon seit einigen Jahren immer schmaler. "Der Grund liegt wahrscheinlich darin, dass einige Landwirte die Randstreifen von kommunalen Wegen in der freien Landschaft als Ackerfläche mitbenutzen", heißt es in der Mitteilung der Partei.

Auf offizielle Anfrage des BUND antwortete die Verwaltung im vergangenen Monat, dass die Verluste durch Überpflügen als gering eingeschätzt werden. Damit geben die sich die Bündnisgrünen jedoch nicht zufrieden. Sie fordern die Verwaltung auf, konkrete Daten vorzulegen, in welchem Umfang die Randstreifen von Landwirten "mitgenutzt" werden. Zudem wollen sie wissen, was die Verwaltung unternimmt, um dies zu unterbinden. Angeregt wird außerdem eine Diskussion darüber, ob sich die Stadt durch das nötige Flurbereinigungsverfahren im Zuge der B3-Ortsumgehung neue Flächen sichern sollte.

Die Bündnisgrünen hatten das Thema bereits in einem Stadtgespräch Ende des vergangenen Jahres diskutiert. Auf Anfrage dieser Zeitung wies Bezirkslandwirt Burkhard Köhler damals den Vorwurf zurück, dass Landwirte die Randstreifen mitbenutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause