Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Tierquäler legt Hundeköder mit Angelhaken aus

Polizei ermittellt Tierquäler legt Hundeköder mit Angelhaken aus

Hundebesitzer aufgepasst: Im Hemminger Ortsteil Wilkenburg sind Wurststückchen mit mehreren Zentimeter langen Schrauben und Angelhaken gefunden worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Bestwerte für Deichbau ab Hof
Nächster Artikel
Wird Neubaugebiet zur Wüste?

Flugblätter weisen Anlieger auf die Gefahr für Hunde hin: In Wilkenburg wurden Köder mit spitzen Schrauben und Angelhaken entdeckt.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen. Bryce Bürger entdeckte sie beim Unkraut jäten vor dem Haus seiner Familie, das an der Alten Dorfstraße gegenüber der Einmündung der Straße Am Damm liegt. „Ich sah die Schrauben glitzern. Sonst hätte ich die Köder möglicherweise übersehen“, sagte er. Einen der Köder fand er bereits am Mittwochabend, drei weitere am Donnerstagmorgen. Der Fußweg werde häufig von Fußgängern mit Hunden genutzt. Gemeinsam mit seiner Familie hat Bürger in der Umgebung bereits mehrere Flugzettel aufgehängt, die auf die gefährlichen Köder hinweisen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Polizeihauptkommissar Joachim Nölke kündigt an, die Streifen in der nächsten Zeit zu verstärken. „Möglicherweise erwischen wir jemanden auf frischer Tat“, sagt er. Zudem bittet er Zeugen um Hinweise. Diese melden sich in der Polizeistation Hemmingen unter Telefon (0 51 01) 85 27 07.

Von Tobias Lehmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bertha-von-Suttner-Platz

Am Bertha-von-Suttner-Platz sind am Montag mehr als 50 präparierte Hundeköder gefunden: Die Wurststücke waren mit Metallgegenständen gespickt. Zudem verteilten die Tierquäler Brötchen, die sie zuvor mit Rattengift präpariert hatten. Mindestens drei Hunde wurden verletzt.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6q8f05euk8x1hyj1t4oj
Bettys Ohren sind tabu

Fotostrecke Hemmingen: Bettys Ohren sind tabu