Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Infotafel für Römerlager wird aufgestellt

Wilkenburg Infotafel für Römerlager wird aufgestellt

Am Sonntag, 11. September, 10 Uhr, wird die erste Informationstafel zum Römerlager in Wilkenburg aufgestellt. Anlass ist der Tag des offenen Denkmals. Zwischen 12 vor Christus und 16 nach Christus soll das Marschlager aufgebaut worden sein.

Voriger Artikel
Bauvoranfrage Alte Schmiede zurückgezogen
Nächster Artikel
Unterricht in einem Provisorium

Ein Römer zum Anfassen: Werner Pollak von der Römer-AG Leine hat sich wie ein Legionär gekleidet. Die AG ist am Sonntag bei den Führungen dabei.

Quelle: Stephanie Zerm

Wilkenburg. Funde im vergangenen Jahr belegen, dass es das nördlichste Römerlager in Deutschland ist. Am Sonntag, 11. September, bietet das Landesamt für Denkmalpflege drei jeweils anderthalbstündige Führungen über das Gelände an. Funde sind in speziell aufgestellten Vitrinen an der Stelle zu sehen, wo sie entdeckt worden sind. Um das Ausmaß des Lagers zu verdeutlichen, wird ein Graben markiert sein. Zudem bietet die Numismatische Gesellschaft Hannover unter anderem Münzprägungen an.

Die Führungen beginnen um 10, 12 und 14 Uhr. Landesarchäologen und die Römer-Arbeitsgemeinschaft Leine erklären alles Wissenswerte, Letztere sogar in dazu passender Legionärskleidung. Die Teilnahme ist kostenlos. Treffpunkt ist an dem Weg, der etwa auf der Mitte der Straße zwischen Wilkenburg und Arnum ins Feld abzweigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause