Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kinder entdecken spielerisch Energiequellen

Hemmingen-Westerfeld Kinder entdecken spielerisch Energiequellen

Spielerisch den Zugang zur Natur finden: Das ist das Ziel des von der Jugendpflege Hemmingen erstmals ausgerichteten Energieferiencamps. 16 Jungen und Mädchen schnitzen zurzeit auf dem Bauspielplatz Speere, machen Feuer und besuchen verschiedene Klimazonen.

Voriger Artikel
SV freut sich über konstante Mitgliederzahl
Nächster Artikel
Hemminger Musikschüler spielen in Ungarn

Volker Stahnke zeigt in seiner Rolle als Claudius Immergrün der neunjährigen Vianne das Werfen eines Speers. Die anderen Kinder schauen gespannt zu.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen-Westerfeld. „Das macht richtig Spaß hier“, sind sich Smilla und Vianne einig. Die beiden Neunjährigen gehören zu den 16 Kindern im Alter von sieben bis zehn Jahren, die beim von ProKlima geförderten Camp dabei sind. „Das Interesse war groß. Das Projekt ist komplett ausgebucht“, sagt Jugendpfleger René Döpke.

Der Naturforscher Volker Stahnke hat sich in seiner Rolle als Claudius Immergrün verschiedene Aktionen für die Kinder ausgedacht, die sich um das Thema Energie drehen. Dazu gehört auch das Schnitzen von Speeren. „Vor tausenden von Jahren hat der Mensch mit dem Speer auf der Jagd seine Energie sozusagen maximiert“, sagt er. Auch das Entzünden von Feuer gehört zu den frühen Formen der Energiegewinnung. Heute sollen die Kinder zum Abschluss der einwöchigen Veranstaltung selbst Feuer machen und damit den großen Ofen auf dem Bauspielplatz entzünden. „Dort werden wir dann Pizza backen“, sagt Stahnke.

Den Vormittag verbringen die Kinder bei dem Projekt auf dem Bauspielplatz, nachmittags steht ihnen die Turnhalle zur Verfügung. „Dort können sie ihre Energie bei verschiedenen Spielen verbrauchen“, sagt der Naturforscher. Unter anderen hat er diverse Stationen aufgebaut, die die verschiedenen Klimazonen der Erde darstellen. Dort gibt es für die Kinder jeweils eine kleinere Aufgabe zu erledigen. Das spielerische Lernen stehe im Vordergrund. Smilla und Vianne loben das Konzept. „Das ist ein ganz anderes Lernen als in der Schule“, sagen sie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause