Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Das Wasser im Strandbad ist ausgezeichnet

Hemmingen Das Wasser im Strandbad ist ausgezeichnet

Im Strandbad kann dieses Jahr wieder bedenkenlos gebadet werden. Die Bakterien im Wasser sind so gering, dass der Badesee die höchste Qualitätsauszeichnung erhält. Die niedersächsische Gesundheitsministerin Cornelia Rundt freut sich und lobt die Qualität aller Badeseen im Bundesland.

Voriger Artikel
Rat stimmt über Campus-Gestaltung ab
Nächster Artikel
Küchenbrand an der Yvetotstraße

Freuen sich über die gute Qualität des Wassers: Regionspräsident Hauke Jagau (von links), Gesundheitsministerin Cornelia Rundt, Bürgermeister Claus Schacht und Jessica Hoffmann, Mitglied des Teams Infektionsschutz und Umweltmedizin der Region Hannover.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen-Westerfeld. Die jährliche Badesaison ist für die Wasserkontrolleure in Niedersachsen immer arbeitsintensiv. Das Wasser an allen 272 freigegebenen Seen und Badestellen wird einmal pro Monat auf die zulässige Zahl der Bakterien untersucht. Aktuell haben 244 Badestellen in Niedersachsen die höchste nach einem EU-Standard vergebene Auszeichnung. Sie sind  "Ausgezeichnet". An keiner Badestelle ist die Qualität so schlecht, dass sie gesperrt werden muss.

Auch die Besucher des Hemminger Strandbads können unbesorgt baden gehen. Gesundheitsministerin Cornelia Rundt hat am Mittwoch gemeinsam mit Regionspräsident Hauke Jagau das Strandbad besucht. Ziel war es, die Arbeit der Wasserkontrolleure vorzustellen, um den Bürgern die Sicherheit zu geben, dass in den freigegebenen Seen gebadet werden darf. Innerhalb der Region Hannover liegen 25 dieser Badestellen.

Mustafa Yilmaz, Amtsarzt und Leiter des Fachbereichs Gesundheit der Region Hannover, erläutert: "Durch unsere regelmäßigen Kontrollen sehen wir frühzeitig gewisse Tendenzen. Wenn das Wasser schlechter wird, kann so noch etwas unternommen werden, bevor ein Badeverbot ausgesprochen werden muss."

Jürgen Grambeck, Geschäftsführer der gemeinnützigen Hemminger Bäder GmbH, sagte, dass die Qualität am besten erhalten werden kann, wenn so wenig wie möglich in die Natur eingegriffen wird. "Einige Gäste mögen es nicht, dass in unserem See Pflanzen wachsen und deutlich zu sehen sind. Doch die sind ein Teil der Natur und essentiell wichtig für die Erhaltung der Wasserqualität", sagt er. Grambeck rät auch dazu, sich vor dem Baden kurz zu duschen. So werden bereits Bakterien von der Haut gespült, die sonst im Badesee landen. 

Bürgermeister Claus Schacht freute sich über die gute Qualität. "Das Strandbad ist der ideale Ort für Familien, um einen entspannten Sommer zu verbringen", sagte er. Die Gesundheitsministerin schloss sich an. "Ich bin das erste Mal hier. Es ist wirklich schön", sagte sie. Im Strandbad wird am Sonnabend, 28. Mai, um 10 Uhr die Freibadsaison eröffnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause