Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
LED-Umrüstung der Laternen liegt im Zeitplan

Hemmingen LED-Umrüstung der Laternen liegt im Zeitplan

Hemmingen erstrahlt in neuem Licht: Von den 1159 Straßenlaternen, die energiesparende LED-Beleuchtung bekommen, hat das zuständige Unternehmen bereits mehr als die Hälfte umgerüstet. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass der Zeitplan eingehalten und das Projekt dieses Jahr abgeschlossen wird.

Voriger Artikel
Grüne fordern gezielte Vermarktung in Arnum
Nächster Artikel
Feuerwehr versorgt die Flüchtlingshelfer

An der Nordstraße in Arnum leuchten bereits die neuen LED-Laternen.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen. Der Leiter der Abteilung Tiefbau, Dietmar Juschkewitz, teilt mit, dass rund 600 Laternen bereits das neue LED-Licht erhalten haben. 400 Laternen wurden einschließlich des Mastes komplett erneuert. "Das betrifft diejenigen, die älter als 30 Jahre sind", erläutert Juschkewitz.

Wenn alles nach Plan verläuft, soll das rund eine Million Euro teure Projekt am 15. Dezember abgeschlossen werden können. "Die Witterung kann uns aber noch einen Strich durch die Rechnung machen", sagt der Abteilungsleiter. Damit wird die Umrüstung der Straßenlaternen auf energiesparende Beleuchtung vorerst beendet. Die restlichen 1000 Laternen im Stadtgebiet haben eine Natrium-Dampf-Lampe installiert. "Mittelfristig werden wir die auch auf LED-Beleuchtung umstellen. Doch das hat noch ein wenig Zeit", sagt Juschkewitz. 

Die Anliegerkosten für die Laternen werden innerhalb einer Straße anteilig auf die dort wohnenden Parteien umgelegt. Die konkreten Beiträge sollen im nächsten Jahr errechnet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause