Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Laptops für Flüchtlinge gesucht

Hemmingen/Pattensen Laptops für Flüchtlinge gesucht

Für Flüchtlinge gibt es Kleidung, Spielzeug und Räder, aber Geräte, um ins Internet zu gehen, gibt es nicht. Diese Situation will der Arnumer Mark Jacobs mit einem Team von Helfern in Hemmingen und Pattensen verbessern.

Voriger Artikel
Einbruch bei Bacchus in Hemmingen
Nächster Artikel
Sprayer beschmieren Arnumer Einfamilienhaus

Mit einem Laptop mit Internetzugang können Flüchtlinge den Kontakt mit Verwandten halten.

Quelle: Symbolbild

Hemmingen. Bürger sollen Laptops und Netbooks spenden, die sie nicht mehr benötigen - manche bezeichnen dies als Schlaf-Computer. Diese sollen bereinigt und mit sogenannten Freeware-Programmen, also kostenloser Software, bestückt werden. Jacobs schlägt vor, die Geräte den Flüchtlingen, die Bedarf haben, auszuhändigen, um beispielsweise Behördenangelegenheiten im Internet zu erledigen. Schüler sollen sie bei den Hausaufgaben nutzen. Mit den Geräten können die neuen Eigentümer an offenen WLAN-Netzen, also zum Beispiel im drahtlosen Netzwerk im Hemminger Rathaus, online gehen können.

„Nun suche ich Ehrenamtliche, die mit mir ein Konzept ausarbeiten, sich um technische Fragen kümmern und gegebenenfalls den Flüchtlingen die Funktionsweise der Laptops und Netbooks erklären“, sagt Jacobs. Das Interesse kommt nicht von ungefähr: Der Arnumer ist EDV-Leiter in der Pattenser Stadtverwaltung. Er betont, ein wichtiger Gedanke der Aktion sei, dass die Altgeräte nicht auf dem Müll landen, sondern sinnvoll weiterverwendet werden.

Interessierte können sich an Jacobs wenden, indem sie ihm eine E-Mail an jacobs@directbox.com schicken. Melden sich genügend Helfer, lädt er zu einem öffentlichen Informationsabend ein, um Näheres zu besprechen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause