Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lars Röser trifft nun Theologen aus ganz Europa

Harkenbleck/Wilkenburg Lars Röser trifft nun Theologen aus ganz Europa

Von Harkenbleck nach Hamburg: Lars Rösers zweijähriges Vikariat in der St.-Vitus-Kirchengemeinde ist vorüber. „Für mich gab es keinen besseren Ort dafür“, sagt er.

Voriger Artikel
Haigis kehrt auf die 
bauhof-Bühne zurück
Nächster Artikel
Feuerwehr tauscht dieses Jahr alle Helme aus

Lars Röser war zwei Jahre Vikar in St. Vitus. Auf dem Bild ist er an der Tür der Wilkenburger Kirche zu sehen.

Quelle: Andreas Zimmer

Harkenbleck/Wilkenburg. Nicht nur, weil in seine praktische Ausbildungsphase, die an das Theologiestudium anschließt, das Jubiläumsjahr 875 Jahre St.-Vitus-Kirche in Wilkenburg mit vielen Veranstaltungen und Bischofsbesuch fiel. Vor allem die Kinder- und Jugendarbeit in St. Vitus habe ihn begeistert. „Bereichernd war für mich auch Taufen und Hochzeiten begleiten zu dürfen.“

Röser sagt, in der Kirchenregion Hemmingen sei er herzlich aufgenommen worden. Drei Monate hat er an der Hemminger KGS hospitiert und auch selbst unterrichtet.  Insgesamt etwa die Hälfte des Vikariats verbrachte Röser jedoch im Predigerseminar in Loccum. Schon deswegen, sagt der 34-Jährige, sei er zu den geplanten Radtouren, um mehr vom Kirchenkreis und der restlichen Region Hannover zu sehen, dann doch nicht gekommen.

Nun ist Röser, der in Soltau aufgewachsen ist, nach Hamburg gezogen. Für ein Jahr arbeitet er im einem Sondervikariat an der Missionsakademie. Er bereitet für 2017 einen Kongress mit Nachwuchstheologen aus Europa im Kontext des Deutschen Evangelischen Kirchentages vor.

Am Sonntag, 17. Januar, kehrt Röser nochmal in die Vitusgemeinde zurück. Im Neujahrsempfang, der sich dem 10 Uhr-Gottesdienst in der Wilkenburger Kirche anschließt, wird er offiziell verabschiedet. Seine Mentorin, Pastorin Harriet Maczewski, und die restliche Gemeinde wird ihn mit Wehmut gehen lassen: Vor Röser gab es jahrzehntelang keinen Vikar in St. Vitus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause