Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schultennis: Brasilien, wir kommen!

Hemmingen-Westerfeld Schultennis: Brasilien, wir kommen!

„Nie ohne mein Team!“ – Mit diesem Schlachtruf reist vom 11. bis 19. März eine Delegation von Hemminger KGS-Tennisspielerinnen mit Betreuern zur Schultennis-Weltmeisterschaft nach Recife in Brasilien.

Voriger Artikel
Aufforderung zum Tanz und zum Spiel
Nächster Artikel
Kaninchen sucht endlich ein richtiges Zuhause

Teamfoto zur Schultennis-WM: Sven Achilles (hinten von links), Julia Marzoll, Merle Herold, Anneleen Harms und Dieter Driller-van Loo sowie Anastazja Rosnowska (vorne von links, Lola Glantz, Laura Bente und Bettina Radke.

Quelle: Torsten Lippelt

Hemmingen-Westerfeld. Das Mädchen-Team von der Carl-Friedrich-Gauß-Schule - sowie das Jungen-Team vom Otto-Hahn-Gymnasium Ludwigsburg (OHG) - werden als Bundessieger im Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia 2016“ die deutschen Farben in Südamerika vertreten.

Da die Schule für die Kosten der Teilnahme sorgen musste, ging es sofort nach dem Gewinn der deutschen Meisterschaft im letzten Jahr auf die Suche nach Sponsoren und Gönnern, die dieses außergewöhnliche Projekt, das Schule und Leistungssport verbindet, unterstützen. Rund 15.000 Euro galt es konkret für den Hemminger KGS-Sportkoordinator Sven Achilles aufzutreiben.

Mit der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung und dem Olympiastützpunkt fanden sich schnell zwei „Premium“-Unterstützer des Projekts. Die Bürgerstiftung Hemmingen und der Förderverein der KGS sponsern ebenso, wie das Kultusministerium und der Niedersächsische Tennisverband. Eine Spende der Firma „Der Gartenkönig“ sowie die finanzielle Unterstützung des ehemaligen Schülers und Fußball-Weltmeisters Per Mertesacker über seine Stiftung sicherten neben einer Eigenbeteiligung schließlich die Teilnahme.

Die Zielsetzung nach dem Gewinn der Bronzemedaille vor zwei Jahren in Katar ist für die Mädels – von denen zwei bereits damals dabei waren – klar: „Schlechter sollten wir nicht abschneiden“, äußerte sich das Team unisono erfolgsorientiert. „Und dabei noch so viel wie möglich von Menschen und Kultur in Brasilien aufsaugen“, ergänzte Julia Marzoll, die ihr Team in Berlin zur Deutschen Meisterschaft geführt hatte, bei der in der letzten Woche in der KGS erfolgten Ausstattung des Teams mit Trainingshose, Shirt und kurzer Hose durch den Sponsor Deutscher Tennis Bund.

In einer kurzen Videobotschaft dankte das Mädchenteam in den neuen Sportsachen zudem Per Mertesacker für die Unterstützung durch seine Stiftung.

Schulleiter Dieter Driller van Loo zeigte sich schon vorab begeistert vom bislang Erreichten: „Das Einwerben der benötigten Sponsorengelder hat unser neuer Sportkoordinator Sven Achilles klasse geschafft. Und die Tatsache, dass Mädchen unserer Schule zur WM nach Brasilien fliegen, um dort um den Titel mitzuspielen, unterstreicht unser Profil als Sport-Eliteschule.“

Gefeiert wird in Brasilien sowieso: Spielerin Merle Herold feiert am 12. März dort ihren 18. Geburtstag.

doc6txhw0cv5wg7exiwksb

Teamfoto zur Schultennis-WM: Sven Achilles (hinten von links), Julia Marzoll, Merle Herold, Anneleen Harms und Dieter Driller-van Loo sowie Anastazja Rosnowska (vorne von links, Lola Glantz, Laura Bente und Bettina Radke.

Quelle: Torsten Lippelt

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6v34b8p7juu1bk6yydhr
Musikzug gibt sein traditionelles Konzert im Wald

Fotostrecke Hemmingen: Musikzug gibt sein traditionelles Konzert im Wald