Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Bedürftigen Kindern eine Freude machen

Hemmingen-Westerfeld Bedürftigen Kindern eine Freude machen

Für das eine Kind wäre ein Fußball das Größte, für das andere eine Handtasche und sogenannte In-Ear-Kopfhörer, die tief im Ohr sitzen, hätten beide gern: Das sind nur einige Beispiele von Geschenken, die auf den Wunschzetteln der Hemminger Wunschbaumaktion stehen.

Voriger Artikel
Stadt kritisiert Millionenofferte der Region
Nächster Artikel
Großes Interesse an deutsch-französischer Lesung

Mitglieder der Projektgruppe und Mitarbeiter des Sozialen Dienstes hängen Wunschzettel an den Baum.Wunschbaum

Quelle: Nachbarn helfen Nachbarn

Hemmingen-Westerfeld. Die Aktion der Projektgruppe „Nachbarn helfen Nachbarn“ der Bürgerstiftung Hemmingen und des Soziales Dienstes der Stadt läuft bereits im fünften Jahr. Am Prozedere hat sich auch diesmal nichts geändert: Die Zettel, die an den Wunschbäumen hängen, können Spender nehmen, um Kindern aus bedürftigen Familien zu Weihnachten eine Freude zu machen. Auf jedem Zettel steht der Vorname, das Alter und der Wunsch im Höchstwert von 25 Euro. Der Spender kauft das Geschenk, verpackt es und gibt es ab Donnerstag, 3. Dezember, in der Stadtbücherei in Hemmingen-Westerfeld ab. Sie ist montags, dienstags und freitags von 15 bis 18 Uhr geöffnet sowie donnerstags von 10 bis 18 Uhr. Letzter Abgabetermin ist am Donnerstag, 10. Dezember.

Die Geschenke werden in der Zeit vom 14. bis 17. Dezember im Kinderpark der Trinitatisgemeinde in Hemmingen-Westerfeld an die Eltern der bedürftigen Jungen und Mädchen überreicht. Am Gartencenter Glende an der Göttinger Landstraße in Hemmingen-Westerfeld steht eine Wunschtanne, die vom Center gespendet wurde. Der andere Wunschbaum steht in der Stadtbücherei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause