Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Musical um Notenklau mit bis zu 100 Kindern

Hemmingen Musical um Notenklau mit bis zu 100 Kindern

Bis zu 100 Kinder und Jugendliche sollen bei dem Musical mitwirken, das im April 2017 in Hemmingen aufgeführt wird. Es ist eine neue Version von "Piratissimo", mit dem die Musikschule bereits im Expo-Jahr 2000 insgesamt mehr als 1000 Zuschauer mitgerissen hat.

Voriger Artikel
Privatstraße soll von K226 ins Baugebiet führen
Nächster Artikel
Flüchtlingsnetzwerk ist breit aufgestellt

Mit diesem Faltblatt wird für das Musical geworben.

Quelle: Musikschule

Hemmingen. Was für eine Vorstellung: Piraten stehlen nicht Geld oder Wertsachen, sondern Töne. Die Welt verstummt. Wie gut, dass Kinder aus Syrien, Afrika und Kuba zusammen mit deutschen Kindern den Mut haben aufs Piratenschiff zu schleichen. Doch bis sie die gestohlenen Töne zurückbringen, müssen sie noch einige Abenteuer bestehen. Davon handelt „Piratissimo – Das Märchen von den gestohlenen Tönen“, ein Musical der Musikschule Hemmingen, KGS und Stadtjugendpflege.

Sie hoffen, dass auch viele Flüchtlingskinder mitwirken. "Wir wollen die Kultur der Flüchtlinge kennen lernen und sie unsere", erläutert Musikschulleiterin Martina Zimmermann. Die Werbetrommel wird bereits kräftig gerührt. 2500 Faltblätter sind Zimmermann zufolge unter anderem in den Grundschulen und der KGS sowie beim Netzwerk für Flüchtlinge verteilt worden. Die Kinder können als Darsteller auftreten, der auch singt und tanzt, oder im Orchester oder in der Musicalband spielen. 

Die Premiere ist für den 1. April 2017 im KGS-Forum und eine weitere Vorstellung am Tag darauf geplant. Eine Aufführung dauert etwa zwei Stunden mit einer Pause. Waren es beim Musical im Jahr 2000 noch Länder wie Ungarn und Japan, handelt es nun unter anderem von Syrien und Afrika. Geschrieben wurde das Musical von Martina Zimmermann und den Musikschullehrern Laszlo Gulyas und Stephan Pietsch, die es auch für die heutige Zeit aktualisiert haben. "Das war gar nicht so leicht", erläutert Zimmermann. So hätten zum Beispiel arabische Schriftzeichen eines Liedes übersetzt werden müssen. Gefördert wird das Musical vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie von der Bürgerstiftung Hemmingen. 

Was - wann - wo? Mitmachen können Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren. Die wöchentlichen Proben für die Darsteller beginnen nach den Herbstferien und sind jeden Donnerstag von 16 bis 17 Uhr für Kinder bis zehn Jahren und von 17 bis 18 Uhr für ältere bis 18 Jahre, erstmals also am Donnerstag, 20. Oktober. Die Proben für Orchester und Band beginnen im November oder Dezember. Die genauen Zeiten werden noch verabredet. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Mitgliedschaft bei der Musikschule ist nicht notwendig. Wer mitmachen möchte, meldet sich in der Musikschule, Hohe Bünte 2, Telefon (0511) 428685, E-Mail: musikschulehemmingen@t-online.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause