Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
NP-Markt in Arnum wird vergrößert

Hemmingen NP-Markt in Arnum wird vergrößert

Der NP-Markt in Arnum wird auf fast das Dreifache vergrößert. Dafür hat sich der Rat trotz Bedenken von Anwohnern wegen des Lärmschutzes einstimmig ausgesprochen. "Das ist ein wichtiger Meilenstein, um das Zentrum von Arnum lebendig zu halten", sagte Ulrike Roth (Bündnisgrüne).

Voriger Artikel
Brasilianer kennt sich in Deutschland aus
Nächster Artikel
Einbruchsserie: Wem gehört dieser Schmuck?

Der Rat stimmt zu: NP-Markt in Arnum kann erweitert werden.

Quelle: Tobias Lehmann

Hemmingen. Voraussichtlich in 2017 wird die Erweiterung von 600 Quadratmeter auf 1600 Quadratmeter Verkaufsfläche des Markts an der Göttinger Straße beginnen. Aus dem NP-Markt wird dann Edeka. Voraussetzung dafür ist die jetzt vorliegende Zustimmung des Rats der Stadt. Anwohner hatten zuvor im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt darauf hingewiesen, dass die zulässigen Richtwerte für den Lärmschutz aufgrund des zunehmenden Anlieferverkehrs überschritten werden könnten. Ein von der Stadt beauftragter Gutachter hält dies jedoch für unwahrscheinlich. Wenn es dennoch dazu kommen sollte, müsse Edeka eine Lärmschutzwand aufbauen, sagte Fachbereichsleiter Axel Schedler.

Die Politiker waren sich einig, dass die Erweiterung ein wichtiger Schritt ist. Durch den Bau der B3-Umgehung werde die Entwicklung des Stadtkerns von Arnum in den nächsten Jahren politisch eine wichtige Rolle spielen, sagte Roth in der Sitzung am Donnerstag. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Ulff Konze ergänzte: "Der Trend geht seit Jahren zu größeren Verkaufsflächen. Wir schaffen damit eine dauerhafte Perspektive für Arnum."

Ebenfalls einstimmig fiel anschließend die Entscheidung, die Vergnügungssteuer zu erhöhen. Künftig werden Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit nicht mehr pauschal versteuert, sondern mit 15 Prozent vom jeweiligen Gewinnanteil. Die Verwaltung schätzt, dass sich die Einnahmen der Stadt dadurch bis zu 100 Prozent erhöhen werden, von 40.000 Euro auf 80.000 Euro im Jahr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause