Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Drei neue Fahrzeuge für Hemmingens Feuerwehren

Wilkenburg/Arnum/Hiddestorf Drei neue Fahrzeuge für Hemmingens Feuerwehren

Über gleich drei neue Fahrzeuge können sich die Ortsfeuerwehren und Bürger im Hemminger Stadtgebiet freuen. Die Autos sind zwar zum Teil bereits seit April im Einsatz, wurden aber erst am Freitag von Bürgermeister Claus Schacht am Wilkenburger Gerätehaus formell übergeben.

Voriger Artikel
Gemeinde feiert mit Blasmusik Erntedank
Nächster Artikel
Wiedersehen mehr als 50 Jahre nach der Schulzeit

Stadtbrandmeister Roland Frey und Claus-Dieter Schacht (rechts) übergeben symbolisch einen Schlüssel für alle drei neuen Fahrzeuge an die Ortsbrandmeister Ralf Brinkmann (Hiddestorf, von links), Timo Volkwein (Wilkenburg) und Frank Boßdorf (Arnum).

Quelle: Lippelt

Wilkenburg/Arnum/Hiddestorf. „Ich danke für die gute Zusammenarbeit und den fairen Dialog zwischen Rat und Feuerwehr, die nun gut für den Ernstfall ausgestattet ist. Die neuen Fahrzeuge dokumentieren symbolisch, wie sehr wir Ihr Ehrenamt ernst nehmen und wertschätzen“, sagte Schacht bei der Übergabe an Stadtbrandmeister Roland Frey. Dieser lobte die „Investition in die Zukunft.“

Die Freiwillige Feuerwehr Wilkenburg hat nun für ihre 30 Aktiven das 27 Jahre alte bisherige Vorgängerfahrzeug gegen einen 180 PS starken MAN 8.180 TGL austauschen können. Das 130.000 Euro teure Fahrzeug zur Brandbekämpfung – sogar mit eigenem 500 Liter-Löschwasserbehälter - bietet dabei Platz für sechs Aktive.

Je einen VW-Crafter für je acht Personen erhielten die beiden Ortsfeuerwehren Arnum und Hiddestorf/Ohlendorf. Die Vorgänger der 59.000 und 56.000 Euro teuren Mannschaftstransportwagen waren 19 und 21 Jahre alt und zum Teil defekt.

„Das ist vorbildlich von beiden Seiten gelaufen. Wir sind glücklich, dass unsere Wünsche umgesetzt wurden und sind auf dem neuesten Stand“, freute sich Ortsbrandmeister Frank Boßdorf für seine 57 Arnumer Aktiven. Auch Hiddestorfs Ortsbrandmeister Ralf Brinkmann zeigte sich zufrieden: „Wir waren jetzt ein halbes Jahr ohne Transportwagen, weil wir keine Ersatzteile mehr für den alten bekommen haben.“ Auch aus Sicht von Bürgermeister Schacht kein haltbarer Zustand: „Es kann nicht sein, dass Feuerwehrleute mit ihrem privaten Fahrzeug zu einem Einsatz fahren müssen.“

doc6mjbgropd90aejwlggz

Fotostrecke Hemmingen: Drei neue Fahrzeuge für Hemmingens Feuerwehren

Zur Bildergalerie

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause