Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Pläne für Stadtbahnverlängerung liegen aus

Hemmingen-Westerfeld Pläne für Stadtbahnverlängerung liegen aus

Die Planung für die Stadtbahnverlängerung von der Wallensteinstraße in Ricklingen nach Hemmingen-Westerfeld ist beschlossen, bald liegen auch die entsprechenden Unterlagen öffentlich aus. Sie sind im nächsten Monat im Hemminger Rathaus einzusehen.

Voriger Artikel
Streik: Aha holt am Dienstag keinen Müll ab
Nächster Artikel
Mehr als 150 junge Sportler werden geehrt

Die Simulation zeigt die Stadtbahnverlängerung nach Hemmingen-Westerfeld.

Quelle: Infra

Hemmingen-Westerfeld. „Die Unanfechtbarkeit des Beschlusses bleibt abzuwarten“, teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Baubeginn für das 55 Millionen-Euro-Projekt soll 2018 sein, doch die eigentliche Bahntrasse mit vier barrierefreien Haltestellen entsteht erst Ende dieses Jahrzehnts, wenn der gesamte Verkehr über die B3-Ortsumgehung fließt.

Das Verfahren wurde im Juni 2014 eingeleitet, kurze Zeit später lagen die Planentwürfe erstmals öffentlich aus. Danach gab es Änderungen. So wurde unter anderem die Zahl der Park+Ride-Plätze am Endpunkt in Hemmingen-Westerfeld erhöht. Im April und Mai 2015 lagen die Planunterlagen erneut öffentlich aus, gefolgt vom Erörterungstermin in Hemmingen im Oktober 2015.

Die aktuellsten Unterlagen sind von Mittwoch, 4. Mai, bis Dienstag, 17. Mai, im Hemminger Rathaus einzusehen. Es ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr geöffnet, montags von 15 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung. Erläuterungsbericht und Karten sind zudem im Internet auf strassenbau.niedersachsen.de unter den Suchbegriffen „Stadtbahn Hemmingen“ abzurufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause