Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Popkantorband spielt in Gottesdiensten

Hemmingen-Westerfeld/Wilkenburg Popkantorband spielt in Gottesdiensten

Im August war Start in Hannover-Linden, jetzt ist Hemmingen an der Reihe. „Bandgottesdienste überall“ heißt das einjährige Projekt, bei dem mehr Musikbands als sonst in Gottesdiensten auftreten. Am 30. Oktober spielt die Band von Til von Dombois in Hemmingen-Westerfeld und Wilkenburg.

Voriger Artikel
Steuerfreiheit für Rettungshunde beantragt
Nächster Artikel
Sueße schreibt über einen Serienmörder

Die Band um Till von Dombois (Mitte) spielt am Wochenende in Hemmingen.

Quelle: Daniel Junker (Archiv)

Hemmingen-Westerfeld/Wilkenburg. Von Dombois ist Popkantor des Kirchenkreises Laatzen-Springe. Der Gottesdienst in der Trinitatiskirche in Hemmingen-Westerfeld mit Pastor Peter Beyger beginnt am Sonntag, 30. Oktober, um 10 Uhr. Ab 17 Uhr wird der Verstärker in der Vituskirche in Wilkenburg angedreht.

An dem Gottesdienst mit Pastorin Harriet Maczewski nimmt auch Harald Sieveritz teil. Denn in Wilkenburg endet seine Kunstausstellung auf dem Kirchhof. Maczewski erläutert, die Ausstellung sei von vielen Besuchern sehr positiv aufgenommen worden. Der Wunstorfer hat aus Balken von abgerissen Fachwerkgebäuden Skulpturen aus Eichenholz geschaffen.

Die Open-Air-Kunstschau ist noch bis Sonntag rund um die Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Es ist erst die zweite Freiluft-Kunstausstellung in der mehr als 875-jährigen Geschichte der Wilkenburger Kirche. Zum Jubiläum 2015 hatte der Bremer Künstler Uwe Schloen einen „Friedhof literarischer Gestalten“ angelegt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause