Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Randalierer beschädigen neun Fahrzeuge

Hemmingen Randalierer beschädigen neun Fahrzeuge

Wegen mehrerer Sachbeschädigungen sucht die Polizei Zeugen in Hemmingen: Randalierer haben dort am Sonnabend einen Händler für US-Autos heimgesucht und an sieben Fahrzeugen gewütet. Außerdem versuchten sie ein in der Nähe parkendes Motorrad anzuzünden. Ein achtes Auto wurde Im Hammfeld beschädigt.

Voriger Artikel
C'est la vie: Stalburg-Trio überrascht im bauhof
Nächster Artikel
Privatstraße soll von K226 ins Baugebiet führen

Symbolbild Blaulicht.

Quelle: dpa (Stephan Jansen)

Hemmingen. Wie die Polizei mitteilte, warfen Unbekannte bei dem Im Hammfeld parkenden Audi einen Blumenkübel auf das Dach, der in der Nähe stand. Geschätzter Schaden: rund 2000 Euro. Der Tatzeitraum soll zwischen Freitag 18 Uhr und Samstag 9 Uhr sein.

Ebenfalls am Samstagmorgen wurden eine Reihe von Sachbeschädigungen auf dem mehr als zwei Kilometer entfernten Gelände des Händlers US Auto Sales an der Carl-Zeiss-Straße entdeckt. Dort hatten Unbekannte bei zwei Gebrauchtwagen, einem Dodge und einem Peugeot, die Seitenscheiben eingeworfen und im Innenraum randaliert. Unter anderem rissen sie Schalthebel am Lenkrad ab. Bei fünf weiteren Autos waren die Heckscheibenwischer abgebrochen und der Lack zerkratzt. Der Gesamtschaden an den Händlerfahrzeugen summiert sich laut Polizei auf rund 13.000 Euro.

Außerdem wurde ein Motorrad umgeworfen, das bei dem angrenzenden Waschpark abgestellt war. Die Täter hatten den Tank geöffnet, eine Fahne hineingesteckt und versucht diese anzuzünden.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Das Kommisariat Ronnenberg ist erreichbar unter Telefon (05109) 5170.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6sl3ablqc2dml2tjizj
Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg

Fotostrecke Hemmingen: Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg