Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Windpark: Schacht ärgert sich über Region

Hemmingen/Pattensen/Springe Windpark: Schacht ärgert sich über Region

Hemmingens Bürgermeister Claus Schacht (SPD) ist zurzeit nicht gut auf Regionspräsident Hauke Jagau (SPD) zu sprechen. „So darf man mit kommunalen Schwestern und Brüdern nicht umgehen“, sagte er am Donnerstagabend in der Sitzung des Rates.

Voriger Artikel
Rat entscheidet erst im Juni über Campus
Nächster Artikel
Polizei stoppt Radfahrer mit 1,87 Promille

Gegen weitere Windräder hat die Stadt Hemmingen nichts einzuwenden, aber nicht so hohe und nicht an der geplanten Stelle.

Quelle: Kühn

Hiddestorf. Das Gremium hatte eine Stellungnahme zum geplanten, rund 400 Hektar großen Windräderpark zwischen Hemmingen, Pattensen und Springe abzugeben. Die Frist für die Stadt endete bereits am 11. Mai, doch der Rat tagte erst eine Woche später. Die Stadt forderte von der Region Hannover einen Aufschub bis 20. Mai – vergeblich. Die Region verwies laut Stadtverwaltung auf den „immensen Zeitdruck“.

Hemmingen musste seine Stellungnahme also mit Vorbehalt abgeben, was Schacht ärgerte. Zur Hemminger Regionsabgeordneten Kerstin Liebelt (SPD) sagte er, diese Kritik aus Hemmingen solle sie bis zur Regionsspitze tragen. Der Rat folgte jetzt dem Vorschlag der Verwaltung, das größte „Vorranggebiet Windenergienutzung“ in der Region südlich von Hiddestorf abzulehnen.

Nur die Bündnisgrünen befürworten das Vorhaben weiterhin. „Wir setzen auf die Windenergie“, sagte Ratsfrau Ulrike Roth. Dem verweigern sich SPD und CDU nicht, wie ihre Fraktionsvorsitzenden deutlich machten. „Es geht hier nicht darum, ob es ein Vorranggebiet gibt oder nicht, sondern um die Ausgestaltung“, sagte Ulff Konze (CDU). Er sprach von einer „massiven Ausweitung mit der Brechstange“ seitens der Region.

Claus Schacht erläuterte, zwar sei die Stadt „allenfalls optisch betroffen“. Doch es sollen schließlich nicht bis zu 100 Meter hohe Windräder aufgestellt werden, wie es sie an der Stadtgrenze von Hemmingen und Pattensen bereits gebe, sondern bis zu 200 Meter hohe, blinkende Anlagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause