Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Rathausdach wird zur Abschussrampe

Hemmingen-Westerfeld Rathausdach wird zur Abschussrampe

Es soll ein würdiger Abschluss des Hemminger Weihnachtsmarktes am dritten Adventswochenende werden: ein spektakuläres Höhenfeuerwerk. Erstmalig wird das Dach des Rathauses zur Abschussrampe. Doch schon vor dem „Big Bang“ können Kinder und Erwachsene einiges auf dem Platz erleben.

Voriger Artikel
Krippe und Hort: Die Quote stimmt
Nächster Artikel
Stadtmobil hat noch Kapazitäten frei

Bald ist er wieder geöffnet: Der Hemminger Weihnachtsmarkt.

Quelle: Symbolbild

Hemmingen. 30 Mitwirkende hat Organisatorin Alexandra Jaeger gezählt, untergebracht in 19 Hütten, unter Zeltdächern und im Rathaus. Drei Karussells drehen sich an den beiden Markttagen, „und natürlich sind auch die Flugzeuge da“. Der Wunsch Jaegers nach einem Kettenkarussell bleibt allerdings unerfüllt. Es sei nicht zu bezahlen. Rummel und stille Momente sollen sich auf dem Weihnachtsmarkt abwechseln. Mit Kutschen können sich Neugierige herumfahren lassen, Neues und vielleicht Unerwartetes über die Stadt erfahren. Kinder backen Stockbrot und machen es sich dabei auf Strohballen bequem. Nicht geklappt hat der lebendige Adventskalender, den die KGS aufbauen wollte: ein Stall aus Holz, Schafe, Esel, die heilige Familie und ein Jesukind aus Pappmaché.

Unabhängig davon bietet der Weihnachtsmarkt, was ein Weihnachtsmarkt bieten muss: Kunsthandwerk, Schnitzereien, Süßkram und den Nikolaus. Musik macht zum Auftakt am Freitag der Musikzug der Feuerwehr Hiddestorf/Ohlendorf in der Trinitatiskirche. Auf der Bühne spielen die Ellingtons am Sonnabend Weihnachtsjazz, die Hemminger Jeremy Bros. haben am Sonntag einen Auftritt. Am 14. Dezember ist von 15 bis 21.30 Gelegenheit zum Stöbern, am Tag darauf ab 12 Uhr bis zum Feuerwerk.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8nz3dgtxk109qugfc
Fürchterliche Fünf: Kinderkonzert kommt gut an

Fotostrecke Hemmingen: Fürchterliche Fünf: Kinderkonzert kommt gut an