Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Keine Ampel und kein Tempo 50 an Wülfeler Straße

Wilkenburg Keine Ampel und kein Tempo 50 an Wülfeler Straße

An der sogenannten Wilkenburger Spinne wird es weder eine Ampel geben noch ein Tempolimit von 50 Kilometern pro Stunde. Damit hat die Region Hannover jetzt eine entsprechende Forderung aus Hemmingen abgelehnt.

Voriger Artikel
Abiturient spielt für seinen Piano-Traum
Nächster Artikel
Grüne stellen Anfrage zum Lärmschutz in Devese

Dieser Bereich soll, so fordern es viele Hemminger, durch eine Ampel geregelt werden.

Quelle: Andreas Zimmer

Wilkenburg. „Das ist eine schlechte Nachricht“, sagt Harald Paul, Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt. Aus dem Fachausschuss kam die Anregung, aber auch der Bürgerverein Hemmingen macht sich für eine Ampel stark. Der Bereich, wo Dorf-, Wilkenburger und Wülfeler Straße aufeinandertreffen, solle entschärft werden.

Die Region argumentiert, eine Ampel ließe sich nicht ohne Weiteres installieren. So müsse zum Beispiel die Zufahrt zum Parkplatz an den Teichen gegenüber der K221 als "vierter Ast" der Kreuzung umgebaut werden - schwierig, weil es dort einen Durchlass und Graben gibt. Wegen der vielen Linksabbieger aus Richtung Wilkenburg, also auf der L389, in die Dorfstraße (K221) nach Hemmingen-Westerfeld sei für sie eine eigene Spur notwendig. „Die Wartezeiten an der K221 sind zwar zurzeit morgens etwas länger, befinden sich jedoch noch im vertretbaren Rahmen“, schreibt die Region in dem Brief an die Stadt.

Tempo 50 sei auf der Landesstraße auch nicht möglich. Der regionale und überregionale Durchgangsverkehr solle daher weiter mit Tempo 70 unterwegs sein. Zwar habe es in dem Bereich etliche Unfälle gegeben, die Zahl sei aber 2015 zurückgegangen. Die Bilanz der Region: „Die Ampelregelung könnte zwar das Auffahren von der K221 auf die L389 verbessern, jedoch würde sich die Situation auf der Landesstraße verschlechtern und insgesamt zu mehr Staus führen.“

Hannelore Hapke, Vorsitzende des Bürgervereins, bedauert die Absage. Im Gespräch mit dieser Zeitung am Montag kündigte sie an, der Verein werde trotzdem nicht locker lassen. Im Berufsverkehr staue sich der Verkehr mittlerweile von der Wilkenburger Spinne bis zur Kreuzung Dorfstraße/Weetzener Landstraße und damit in die Nähe des Feuerwehrhauses. Außerdem seien Fußgänger und Radfahrer, die an der Wilkenburger Spinne die L389 kreuzen wollen, stark gefährdet. Wer aus Richtung der Teiche komme, werde wegen der engen Kurve in Richtung Wilkenburg oft erst spät gesehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6sl3ablqc2dml2tjizj
Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg

Fotostrecke Hemmingen: Feuer in Wochenendhaus in Wilkenburg