Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Entdeckertag: Rauf auf den Turm - rein ins Konzert

Wilkenburg Entdeckertag: Rauf auf den Turm - rein ins Konzert

Kunst und Konzert, Hochdeutsches und Plattdeutsches: Alles dies lässt sich am Regionsentdeckertag am 4. September in der Vituskirche in Wilkenburg kombinieren. Beginn ist um 11 Uhr mit einem plattdeutschen Gottesdienst. Der Tag unter anderem mit Kirchenführungen endet mit einem Konzert eines Schulchores.

Voriger Artikel
Beutnagel kandidiert als "Mann der Mitte"
Nächster Artikel
SPD fordert Sonderplan für Neubau Alte Schmiede

Der Freitagschor der Tellkampfschule singt am Sonntag in Wilkenburg.

Quelle: Schule

Wilkenburg. Der Reihe nach: Der plattdeutsche Gottesdienst mit Pastor Raymond Sander aus Vardegötzen in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund beginnt um 11 Uhr. Bei Kirchenführungen um 13 und 15 Uhr dürfen die Teilnehmer auch auf den Turm steigen.

Von dort sehen sie unter anderem die Open-Air-Ausstellung auf dem Kirchhof von Harald Sieveritz aus einer anderen Perspektive. Seine Skulpturen aus Eichenholz sind Balken von abgerissenen Fachwerkgebäuden. Die Ausstellung ist rund um die Uhr zu sehen.

Der Tag klingt ab 18 Uhr mit einem Konzert des Freitagschores der Tellkampfschule Hannover aus. Das Ensemble singt vierstimmig und überwiegend a cappella. So erklingen in den mehr als 875 Jahre alten Mauern der Vituskirche Lieder aus der Renaissance unter anderem von Hassler und Morley, aber auch Hits aus diesem Jahrzehnt, darunter „All of me“ von John Legend und „Viva la Vida“ von Coldplay.

Bei sämtlichen Angeboten an dem Tag ist der Eintritt frei, Spenden aber sind erwünscht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Hemmingen
doc6slnq62pps81faop4l5g
Kaninchen suchen ein neues Zuhause

Fotostrecke Hemmingen: Kaninchen suchen ein neues Zuhause