Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
SPD nominiert Liebelt für Landtagswahl

Hemmingen/Ronnenberg/Wennigsen/Springe SPD nominiert Liebelt für Landtagswahl

Die Hemmingerin Kerstin Liebelt (54) tritt im Wahlkreis 35 bei der Landtagswahl für die SPD an. Die Wahlkreiskonferenz hat die Ortsvereinsvorsitzende der SPD Hemmingen am Mittwoch nominiert. Sie setzte sich gegen René Bennecke (35) aus Springe durch, stellvertretender Parteichef in der Deisterstadt.

Voriger Artikel
Mehr als 200 Besucher bei Forum Hemmingen 2025
Nächster Artikel
Die ersten Mitfahrerbänke sind aufgestellt

Kerstin Liebelt

Quelle: DANIEL BOEDEKER

Hemmingen. Zum Wahlkreis 35 gehören Hemmingen, Ronnenberg, Springe und Wennigsen. Die Delegiertenkonferenz tagte in der Gaststätte Pinkenburg in Wennigsen. In geheimer Wahl erhielt Liebelt 22 Stimmen und Bennecke 17. Eine Stimme war ungültig. Ronnenberg und Springe konnten jeweils 12 Stimmen vergeben, Hemmingen 9 und Wennigsen 7. Die SPD Hemmingen und Ronnenberg hatten in ihren Versammlungen bereits Liebelt als Kandidatin befürwortet, die SPD Wennigsen und Springe hingegen Bennecke.

"Ich bin sehr froh", sagte Liebelt am Donnerstag gegenüber dieser Zeitung. "Es ging alles freundlich und fair zu. Jetzt müssen wir alle gemeinsam den Wahlkreis zurückgewinnen. Die Arbeit geht jetzt los." Im Landtag sitzt zurzeit Gabriela Kohlenberg (CDU) aus Springe. Wie wird Liebelts Wahlkampf aussehen? "Ich möchte viel vor Ort sein und mit den Menschen ins Gespräch kommen", sagte die Arnumerin.

Liebelt ist auch Regionsabgeordnete. Behält sie dieses Amt, wenn sie Landtagsabgeordnete wird? "Nein, das ist zeitlich nicht vereinbar", sagte sie. "Wenn, dann möchte ich es richtig machen." In der Regionsversammlung würde dann Paul Krause aus Ronnenberg nachrücken.

Ratsmitglied in Hemmingen möchte sie auf jeden Fall bleiben. Sie ist dort Ratsvorsitzende. "Diese Sitzungen sind abends. Außerdem halte ich den Kontakt mit Menschen auf der Ratsebene für sehr wichtig."

Kerstin Liebelt arbeitet als Assistentin in der Personalentwicklung und Unternehmensorganisation. Sie nennt die gerechte Finanzierung der Kommunen sowie die Bereiche Bildung, Landwirtschaft und Wirtschaft als wichtige Aufgaben. Der neue Landtag wird am 14. Januar 2018 gewählt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xnmnzzy7te1loqxncic
Bagger beschädigt Gasleitung

Fotostrecke Hemmingen: Bagger beschädigt Gasleitung